Valentina Babor ließ sich von David Garrett anspornen

Valentina Babor ließ sich von David Garrett anspornen
David Garrett und Valentina Babor © Cover Media

Die Zusammenarbeit zwischen Valentina Babor (25) und David Garrett (34) war äußerst fruchtbar.

- Anzeige -

Das Optimale herausgearbeitet

Die Pianistin veröffentlicht morgen [10. Juli] ihr erstes Album 'Piano Princess'. Produziert wurde dies von dem erfolgreichen Geiger, der ihr bei der Entstehung als große Inspiration diente.

"David Garrett ist für mich ein überaus talentiertes und sehr erfolgreiches Vorbild, der es schafft, mit Mut und hohem künstlerischen Können unterschiedlichste Menschen auf der ganzen Welt zu begeistern", schwärmte Valentina gegenüber 'Cover Media'. "Sein eigener Anspruch, jede Art von Musik auf höchstem Niveau zu interpretieren, hat auch mich dazu inspiriert, spieltechnisch und musikalisch das Optimale aus den Arrangements herauszuarbeiten."

Bei dem Werk handelt es sich um ein Klavier-Crossover-Album, das verschiedene Genres miteinander verbindet. "Die Idee des Albums ist es, Stilgrenzen zu durchbrechen, um Musik als universelle und vielfältige Klangsprache zu verstehen, dessen Intention es ist, Emotionen, Gedanken und Erzählungen an den Hörer zu vermitteln", erklärte die Musikerin. "Ob Klassik, Rock, Pop oder Filmmusik, hier findet jeder einen passenden Sound, der neugierig macht, neue Musikstile für sich zu entdecken."

Am Samstag [11. Juli] stellt sich die Münchnerin auch den deutschen Fernsehzuschauern vor: In der von Florian Silbereisen moderierten ARD-Show 'Die Besten im Sommer' wird Valentina Babor neben Stars wie Beatrice Egli, Jürgen Drews, Hansi Hinterseer und Matthias Reim zu sehen sein.

Cover Media

— ANZEIGE —