Val Kilmer dementiert Krebs-Gerüchte

Val Kilmer dementiert Krebs-Gerüchte
Val Kilmer 2013 bei einem Theater-Event in Santa Monica © Ryan Miller/Invision/AP

Hollywood sorgt sich um Val Kilmer (55). Grund sind Gerüchte über schwere gesundheitliche Probleme des "Batman"-Stars: Das Klatsch-Portal "Radar Online" berichtete am Freitag, Kilmer sei an Kehlkopfkrebs erkrankt. Ein anonymer Informant wollte den Star auf den Gängen einer Klinik in Los Angeles erkannt haben - Kilmer sei kaum in der Lage gewesen zu sprechen und im Rollstuhl gesessen.

- Anzeige -

Beruhigendes Testergebnis?

Bereits wenige Stunden später gab Kilmer allerdings selbst in einem Facebook-Post Entwarnung. "Es geht das Gerücht, mein Zustand sei schlecht und ich befände mich im Krankhaus, was völlig unwahr ist", erklärte der Star. Richtig sei, dass er sich habe untersuchen lassen, um sich zu versichern, nicht an einem Tumor oder einer Infektion zu leiden - genau das hätten die Experten in der Uniklinik des UCLA auch bestätigt, erklärte Kilmer.

Vollständig ausgeräumt scheinen die Zweifel an Kilmers Gesundheitszustand dennoch nicht. Bereits im Januar hieß es, Kilmer sei wegen Krebsverdachts in einer Klinik operiert worden. Ein beschwichtigendes Statement seiner eigenen Sprecherin, der 55-Jährige sei lediglich wegen eines Tumor-Verdachts zu Untersuchungen im Krankenhaus gewesen, hatte Kilmer damals noch dementiert. Zuletzt hatte er in der Öffentlichkeit stets seinen Hals mit Schals bedeckt.

spot on news

— ANZEIGE —