Uschi Glas: Mir kamen die Tränen 

Uschi Glas: Mir kamen die Tränen 
Uschi Glas © Cover Media

Uschi Glas (72) hofft, dass ihre frisch vermählte Tochter Julia Tewaag (27) ihr bald einen Enkel schenkt. 

- Anzeige -

Hochzeit der Tochter 

"Es war ein sehr berührender Moment. Mir kamen vor Freude die Tränen", schwärmte die stolze Brautmutter ('Fack ju Göhte') im 'Bild.de'-Interview von der Hochzeit ihrer Tochter. Julia Tewaag und der Jurist Tobias Frank gaben sich am Samstag [23. Juli] ganz heimlich in einem Münchner Standesamt das Ja-Wort. Von ihrem Schwiegersohn ist Uschi Glas begeistert, schließlich sei dieser ganz "entzückend".

Jetzt hofft der TV-Star auch auf Nachwuchs im Hause Tewaag: "Vielleicht werde ich ja bald Oma! Aber erst mal freue ich mich auf die nächste Feier [kirchliche Hochzeit]", lächelte Uschi.  

Vielleicht wäre ein Enkelkind für die Schauspielerin ja ein Grund, beruflich einen Gang herunterzuschalten. Bisher scheint sie ihren Ruhestand jedoch noch nicht zu planen. "Ich weiß, dass es für viele Menschen wahnsinnig faszinierend ist, sagen zu können 'Endlich habe ich nichts zu tun'. Für mich wäre das ein Albtraum", zitierte sie 'focus.de' in einem früheren Interview. "Das Nichtstun ist nicht das Paradies, sondern wäre für mich der Albtraum, wenn ich plötzlich in der Früh aufwachen würde und nicht zu tun habe."

Sicher eine gute Nachricht für alle Fans: Uschi Glas wird uns im Fernsehen offensichtlich noch lange erhalten bleiben. 

Cover Media

— ANZEIGE —