US-Präsident Barack Obama witzelt über seine Begegnung mit Prinz George: "Das war ein Schlag ins Gesicht"

Barack Obama witzelt über Kendall Jenner
Bewies wieder einmal seinen Humor: Barack Obama © imago/UPI Photo, imago stock&people

Beim traditionellen White House Correspondents' Dinner scherzte US-Präsident Barack Obama (54) vor den versammelten Journalisten, Promis und weiteren Gästen über seine Begegnung mit dem kleinen Prinz George (2).

- Anzeige -

Beim Korrespondenten-Dinner

"Letzte Woche ist Prinz George zu unserem Treffen im Bademantel aufgetaucht. Das war ein Schlag ins Gesicht", scherzte Obama über die "klare Missachtung des [herkömmlichen] Protokolls". Der US-Präsident und die First Lady hatten zum Abschluss ihrer kürzlichen London-Reise eine Dinner-Einladung der britischen Royals angenommen, wo sie auch auf George trafen, der extra länger aufbleiben durfte.

Auch Kendall Jenner, die ebenfalls beim Dinner dabei war, bekam ihr Fett weg. "Ich bin mir gar nicht sicher, was sie genau macht, aber man hat mir gesagt, dass meine Twitter-Mentions durch die Decke gehen werden", witzelte Obama. Damit dürfte er auf jeden Fall Recht haben, aber es ist ja nicht so, als ob der @POTUS nicht selbst über 7,5 Millionen Follower bei dem Kurznachrichtendienst besitzt.

spot on news

— ANZEIGE —