US-Musiker Chubby Checker wird 75

Chubby Checker
Chubby Checker tanzt 1963 im Münchner Zirkus Krone den Twist. Foto: Georg Göbel © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Den Erfolg von Chubby Checker hatte seine Mutter bereits kommen sehen. "Ich hatte meine Mutter gebeten, zu Gott zu beten, und ihn um einen Hit-Song für mich zu bitten", sagte Checker jüngst in einem Interview mit der US-Kongressbibliothek.

"Und dann hat sie mir erzählt, dass sie einen Traum hatte, dass ich ein Lied aufnehmen würde, das jemand anderem gehört und es würde die ganze Welt erreichen."

Kurz darauf wurde Checker gebeten, "The Twist" aufzunehmen, einen zuvor mäßig erfolgreichen Song der Band Hank Ballard and the Midnighters. "Als das Angebot kam, dachte ich daran, was meine Mutter gesagt hatte." Im Juli 1960 stellte Checker seine Version in einem Club im Seebad Wildwood an der Küste von New Jersey vor - und wurde damit innerhalb kürzester Zeit berühmt. Das Lied eroberte die Charts und Discos der Welt. Überall wurde nun wie verrückt getwistet.

Checker wird heute (3. Oktober) 75 Jahre alt - und twistet immer noch. "Ich glaube, dass die Leute süchtig nach Einfachheit sind. Es soll Spaß machen, ein bisschen bekloppt und ein bisschen sexy sein - und all das hat der Twist."

Weniger als eine Dreiviertelstunde habe die Aufnahme von "The Twist" damals gedauert - und bis heute kennt so gut wie jeder das Lied. Sobald es irgendwo läuft, fangen sich die Beine wie automatisch an zu verknoten. Checkers Nachfolgesong "Let's Twist Again" war unter anderem in Deutschland so erfolgreich, dass er sogar eine deutsche Version einsang: "Der Twist beginnt".

Geborden wurde Checker als Ernest Evans 1941 in South Carolina und wuchs dann mit zwei Brüdern in der Ostküstenmetropole Philadelphia auf. Schon in der Schule spielte er verschiedene Instrumente und sang. Ende der 50er Jahre wurde er auf einem Wochenmarkt entdeckt, wo er singend bei einem Geflügelhändler arbeitete. Er bekam den Spitznamen Chubby Checker verpasst (chubby bedeutet auf Deutsch mollig, Checkers heißt das Brettspiel Dame auf Englisch) und einen Plattenvertrag.

An die großen Twist-Erfolge der 60er Jahre konnte Checker, der verheiratet ist und drei Kinder hat, nie wieder anschließen, auch wenn er immer wieder fleißig neue Lieder herausbrachte. Trotzdem twistet er weiter. Bis zum kommenden Mai hat er schon Konzerte in den USA vorausgeplant, auch wenn es nicht mehr die ganz großen Hallen sind. "Das liegt einfach an den Fans. Die Energie, die ich vom Singen und vom Tanzen mit all diesen Menschen über die Jahre bekommen habe, ist anders als alles andere, was ich erlebt habe. Ich will, dass es nie aufhört."


Quelle: DPA
— ANZEIGE —