'Unter uns'-Star Anne Apitzsch wurde in einen Horror-Autounfall verwickelt

'Unter uns'-Star Anne Apitzsch verunglückt
Schauspielerin Anne Apitzsch wurde in einen dramatischen Auffahrunfall verwickelt.

'Unter uns'-Star Anne Apitzsch: "Nicht auszudenken, wenn mein Kind mit im Auto gewesen wäre"

Bei 'Unter uns' kam sie damals bei einem Busunfall ums Leben – nun wäre ihr dasselbe beinahe im wahren Leben passiert. Schauspielerin Anne Apitzsch wurde in einen dramatischen Auffahrunfall verwickelt – und das auf dem Weg zum Standesamt, wo sie ihren vier Wochen alten Sohn Samy anmelden wollte.

- Anzeige -

Die 41-Jährige war mit dem Auto einer Freundin auf dem Weg ins Standesamt, um die Geburtsurkunde ihres Sohnes abzuholen, als es an einer roten Ampel krachte. Der Fahrer eines schwarzen BMW fuhr ungebremst auf die wartende Kolonne auf und schob alle Autos ineinander. "Die Rückbank ist völlig zerstört. Nicht auszudenken, wenn mein Kind oder mein Hund mit im Auto gewesen wären!", berichtet Anne Apitzsch nach dem Unfall völlig schockiert gegenüber RTL.

Die 41-Jährige erzählt weiter: "Alle Autos waren ineinandergeschoben. Ich war in dem Auto eingesperrt, die Türen ließen sich nicht mehr öffnen. Drei Männer haben mir dann geholfen und so lange an der Fahrertür gezerrt, bis sie sie in der Hand hatten." Ein Notarztwagen fuhr die Schauspielerin dann liegend ins Krankenhaus. In das gleiche Krankenhaus, in dem sie vor wenigen Wochen noch Sohn Samy auf die Welt brachte.

Schauspielerin Anne Apitzsch hat ein schweres Schleudertrauma

Schauspielerin Anne Apitzsch hat ein schweres Schleudertrauma
Der Unfallwagen, in dem Schauspielerin Anne Apitzsch mit ihrer Freundin saß, hat einen Totalschaden.

"Ich hatte Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, mir war übel, aber dem armen Kerl in dem Auto hinter mir, der mit im gleichen Notarztwagen fuhr, ging es noch schlechter", so Anne Apitzsch. Im Krankenhaus wurde sie dann geröntgt und bekam eine Halskrause. Diagnose: schweres Schleudertrauma. Der Schock sitze immer noch tief!

Doch zum Glück sei nichts Schlimmeres passiert – nur das Auto habe einen Totalschaden und befinde sich schon auf dem Autoverwertungshof. "Hoffentlich zahlt die Versicherung! Zumal der Wagen nicht mir, sondern meiner Freundin gehörte", so die Schauspielerin weiter.

Die Geburtsurkunde, die Anne Apitzsch eigentlich abholen wollte, werde ihr nun übrigens per Post geschickt. "Hoffentlich geht sie nicht verloren", so die Schauspielerin.

— ANZEIGE —