United Airlines bekommt nach dem Leggings-Gate Kritik von Chrissy Teigen und Co.

Nach Leggings-Gate: Hollywood verspottet United Airlines
Immer mehr Promis schießen gegen United Airlines - darunter auch Patricia Arquette, William Shatner und Chrissy Teigen (v.l.n.r.) © [M] Greg K__ca / Helga Esteb / Tinseltown / Shutterstock.com, SpotOn

Fluglinie im Shitstorm

Dieser Schuss ging für die US-amerikanische Fluglinie United Airlines ganz offensichtlich nach hinten los: Derzeit ergießt sich kübelweise Spott und Häme im Internet über das Unternehmen - wegen einer zweifelhaften Entscheidung. Am resultierenden Shitstorm beteiligen nun auch immer mehr Promis.

Was war passiert? Flugpersonal verwehrte zwei Mädchen den Zutritt zur Maschine eines Flugs von Denver nach Minneapolis mit Hinweis auf den Dresscode: Die beiden hatte bequeme Leggings für den Flug gewählt, was offenbar nicht den Vorschriften entsprach.

Man muss wissen: Die beiden zurückgewiesenen jungen Damen hatten sogenannte "Pass Rider"-Tickets, also Flugtickets für Angehörige von Airline-Mitarbeitern. Für die gilt der strenge Dresscode Business-Style. Dies erklärte United auch in mehreren aufeinander folgenden Twitter-Posts.

Shitstorm ohne Ansage

Normale Passagiere seien selbstverständlich in Leggings willkommen. Doch der Shitstorm war zu diesem Zeitpunkt bereits in vollem Gange, spätestens nachdem Frauenrechtlerin Shannon Watts einen Tweet absetzte, da sie zufällig Zeugin des merkwürdigen Schauspiels geworden war.

Watts stellte die Frage der Fragen: "Seit wann dürfen Mädchen nicht mit Leggings an Bord?" Auch die Tatsache, dass eine der beiden Frauen ein erst zehn Jahre altes Mädchen war, trug selbstredend zur Entrüstung im Netz bei. Sogar Hollywood meldete sich unterdessen zu Wort.

Hollywood echauffiert sich

Die Schauspielerin Patricia Arquette (48, "Boyhood") zum Beispiel twitterte an die Airline: "Leggings ist die Business-Kleidung von Zehnjährigen. Ihr Beruf ist es, Kind zu sein." Ihr Kollege William Shatner (86) twitterte ein Bild von sich in Leggings und freiem Oberkörper als Raumschiff-Enterprise-Kapitän Captain Kirk. Dazu schrieb er: "Gesehen? Ich habe das auch schon getan."

Das Model Chrissy Teigen (31) kündigte an, bei ihrem nächsten United-Flug auf sämtliche Etikette zu verzichten: "Das nächste Mal ziehe ich nur eine Jeans und einen Schal an." In der Vergangenheit sei sie schon buchstäblich ohne Hose geflogen: "Nur mit einem Oberteil als Kleid."

Auch die Komikern Sarah Silverman (46) konnte sich einen Kommentar nicht verkneifen, vor allem, weil der Vater der Mädchen angeblich in Shorts ohne Probleme in die Maschine gelassen wurde: "Ich verstehe. (...) Vielleicht überdenken Sie das nochmal." Ihre Kollegin Cameron Esposito (35) twitterte: "'Leggings in einem Flugzeug': Ein echter Action-Thriller mit Samuel L. Jackson in der Hauptrolle. Das L steht für Leggings."

Es gab allerdings auch Fürsprecher für die fragwürdige Regel von United Airlines. Zum Beispiel sprang der Fluglinie die Schauspielerin Tracie Thoms (41) unterstützend bei. Sie könne die Entscheidung durchaus verstehen und habe selbst in der Vergangenheit ihre Kleidung wechseln müssen, nachdem sie mit "besonderen Tickets" geflogen sei, erklärte sie: "Hat es genervt? Klar. Aber die Regeln waren eindeutig."

spot on news