Hollywood Blog by Jessica Mazur

Unfassbar: Oprah Winfrey bekommt 12 Millionen Dollar für einen Tweet über Brot

Oprah Winfrey verdient 12 Millionen Dollar für Brot-Tweet.
Oprah Winfrey beweist: Von wegen 'Bread is Bad'! © REUTERS, DYLAN MARTINEZ

von Jessica Mazur

Das darf ja wohl nicht wahr sein. Da leben die Size-Zero-Jünger in Hollywood seit Jahren akribisch nach der Regel 'Bread is Bad' - und dann das. Mit einem einzigen Tweet stellt Oprah Winfrey, die inoffizielle Mutter der Nation, alles in Frage. Das Ergebnis: verwirrte Menschen, erfreute Bäcker und eine noch reichere Oprah. Schon unglaublich, was man mit 140 Zeichen alles auslösen kann...

- Anzeige -

Ich erinnere mich noch gut an eine Situation vor ein paar Jahren hier in Los Angeles, als ich beim Dinner mit Freunden fröhlich im Restaurant in den Brotkorb griff und dieses dann auch noch in Öl tauchte. Mit dabei war auch eine Schauspielerin, die zu dem Zeitpunkt gerade für eine Rolle in 'LOST' vorsprach, und mich ansah, als hätte ich den Verstand verloren. Carbs? Und dann noch "at night"? Für sie ein absolutes No-Go. Die Schauspielerin aß an dem Abend einen kleinen Salat mit "dressing on the side". Aber hat sich wohl gelohnt, die Rolle bei 'LOST' hat sie damals zumindest bekommen.

Situationen wie diese erlebt man als Brotesser ständig in L.A. So hatte ich schon Lunch mit Leuten, die ihr Sandwich ohne Brot bestellt haben und dann nicht viel mehr als ein Blatt Salat, eine Gurke und etwas Käse auf dem Teller liegen hatten. Das ranke, sehr schlanke Äußere ist für angehende Schauspieler und Models - von denen es hier in der Stadt nur so wimmelt - eben nicht nur extrem wichtig, sondern wird natürlich auch von ihnen verlangt. Alleine in meinem Bekanntenkreis kann ich locker fünf Leute nennen, die mindestens seit drei Jahren kein Stück Brot mehr angefasst haben.

Doch das könnte sich jetzt alles ändern. Denn Oprah Winfrey hat mit einem einzigen Tweet der Welt mitgeteilt, dass das alles Humbug ist. Und glaubt mir, wenn Oprah spricht, hört Amerika zu. Der besagte Tweet lautete: "Esst Brot. Nehmt ab. Waaaaas?" In einem dazugehörigen kurzen Clip erklärte Winfrey dann noch, dass sie 26 Pfund abgenommen hat und dabei jeden Tag Brot gegessen hat. Seitdem steht Hollywood Kopf und alle großen Entertainment-Plattformen wie 'People', 'US Weekly' und Co. beschäftigen sich mit der wichtigen Frage: Kann man wirklich Brot essen und trotzdem abnehmen? Da werden Ernährungsexperten befragt und Umfragen gestartet, während User im Netz wild diskutieren und kommentieren. Was für ein Zirkus - herrlich!

Und dabei ist die Antwort doch so einfach: Klar kann man abnehmen, wenn man Brot ist. Wer sich kalorienarm ernährt und dann einmal pro Tag einen Bissen Brot verzehrt, wird wohl kaum zunehmen. Wer sich hingegen jeden Abend ein ganzes Weißbrot reinzwitschert, hat vermutlich schlechtere Karten. So, Rätsel gelöst.

Und was sagt Oprah Winfrey zu dem ganzen Brot-Hype, den sie auslöste? Gar nichts mehr. Stattdessen freut sie sich vermutlich über ihren stetig wachsenden Kontostand. Wie bekannt wurde, bekam sie für den einzelnen Tweet flotte 12 Millionen Dollar! Das Ganze war nämlich Werbung für Weight Watchers. 12 Millionen! Wahnsinn! Wie viel Brot sie sich wohl dafür kaufen kann...?

Viele Grüße aus Lalaland sendet

Jessica Mazur bloggt für VIP.de
Brot essen, ohne zuzunehmen? Bloggerin Jessica Mazur meint: Klar, das geht!