Unfassbar: Camilla soll einen Vaterschaftstest verlangen

Unfassbar: Muss Baby George zum Vaterschaftstest?
Camilla fordert angeblich einen Vaterschaftstest © dpa bildfunk

Herzogin Catherine unter Beschuss

Anstatt die perfekte Familienidylle zu genießen, muss sich Herzogin Catherine unfassbaren Vorwürfen stellen - und die kommen auch noch aus den eigenen Reihen! Ausgerechnet Schwiegermutter Camilla soll von der frischgebackenen Mutter doch tatsächlich einen Vaterschaftstest fordern. Sie will angeblich, so berichtet 'Showbizspy', eindeutige Beweise dafür haben, dass durch die Adern von Baby George tatsächlich blaues Blut fließt.

- Anzeige -

"Camilla stellt unverschämte Forderungen nach einem DNA-Test!", zitiert das Online-Portal einen Insider, der auch den Grund für Camillas heftige Anschuldigungen wissen will: "Aus Neid hat sie diesen Schritt in die Wege geleitet, um Kates Image zu schaden, weil sie so beliebt ist", heißt es weiter. Das Interesse an der 31-Jährigen sei nach der Geburt des royalen Babys enorm, ihre Beliebtheit größer als je zuvor. Kein Wunder, dass Catherine über Camillas Forderung und die damit einhergehenden Beschuldigungen not amused sein soll.

Unfassbar: Camilla soll einen Vaterschaftstest verlangen
© Martin Karius / Splash News

Sollten die Gerüchte stimmen, dann hat sich die Ehefrau von Prinz Charles ganz schön unbeliebt gemacht - wenn das mal kein Eigentor war. Schließlich musste die 66-Jährige lange Zeit um die Anerkennung bei dem Volk kämpfen, immerhin galt sie lange Zeit als DER Grund, warum die Ehe von Prinz Charles und Lady Diana in die Brüche ging.

Auch bei Prinz Harry dürften diese Gerüchte wieder alte Wunden aufreißen. So wurde in der Vergangenheit auch über ihn immer wieder spekuliert, ob er tatsächlich der leibliche Sohn von Charles sei. Viele hielten Dianas Liebhaber James Hewitt für den Vater des heute 28-Jährigen. Erst ein DNA-Test im Juni 2005 soll schließlich Klarheit und Ruhe in die Geschichte gebracht haben, wie die britischen Zeitung 'The Sun' berichtet hatte.

Bildquelle: dpa/Splash

— ANZEIGE —