Hollywood Blog by Jessica Mazur

Umstrittener Starfotograf Terry Richardson sorgt wieder für einen Skandal

Umstrittener Starfotograf Terry Richardson sorgt wieder für einen Skandal
Umstrittener Starfotograf Terry Richardson sorgt wieder für einen Skandal © Bildquelle: Getty Images

von Jessica Mazur

Eine Freundin von mir in L.A. ist Model. Das ist nicht weiter erstaunlich, denn gefühlt jede Zweite hier ist entweder Model oder Schauspielerin oder versucht es, zumindest zu sein. Doch im Gegensatz zu vielen anderen ist diese Freundin tatsächlich einigermaßen erfolgreich. Soll heißen, sie lebt von ihrem Beruf und geht nicht - wie die meisten - kellnern.

- Anzeige -

Doch auch sie hat mir erzählt, dass sie immer mal wieder Jobs macht, bei denen sie ihr Gesicht hinhält, um eine Gegenleistung zu bekommen. So modelt sie ab und an, weil sie danach die Designerklamotten behalten darf. Und sie macht kostenlos Werbung für einen plastischen Chirurgen in Palm Springs, weil sie dafür regelmäßig Botox-Injektionen erhält. Warum auch nicht? Quid Pro Quo. Doch Sex zu verlangen für ein Vogue Fotoshooting? Das ist dann wohl doch etwas übertrieben.

Habt ihr's mitbekommen? Der umstrittene Fotograf Terry Richardson soll das britische Model Emma Appleton am Wochenende per Facebook mit folgenden Worten kontaktiert haben: "If i can f*ck you i will book you in NY for a shoot for vogue" Reizend! Doch anstatt sich zu entblättern, hat Emma einen Screenshot der Handynachricht auf Twitter gepostet. Appleton´s Twitter-Pic verbreitete sich in Windeseile auf den amerikanischen Gossipseiten und wurde zu DEM Ostergesprächsthema in Hollywood. Im Netz erfuhr das Model allerdings nicht nur Zustimmung für ihren offenen Umgang mit dem Sexangebot, einige User teilten ihr tatsächlich mit, dass sie doch froh sein soll, dass Richardson ihre Karriere ankurbeln wollte.

Emma erhielt sogar Androhungen, dass sie jetzt wohl ihre Karriere an den Nagel hängen könne, weil Richardson jede Menge einflussreiche Freunde in der Branche hat. Das Ergebnis: Das Mädchen hat ihren Twitter-Account gelöscht und öffentlich erklärt, dass sie wünschte, sie hätte das Twitter-Pic nie gepostet. Terry Richardson bestreitet den Vorfall natürlich, aber es ist schon das fünfte oder sechste Mal, das ein Model sich öffentlich über sexuelle Übergriffe des umstrittenen Fotografen beschwerte. Eklig! Für Stars wie Miley Cyrus, Beyoncé, Lindsay Lohan oder Rihanna aber dennoch kein Grund, die Zusammenarbeit mit dem Fotografen einzustellen. 

Bleibt die Frage offen, wie häufig Männer wie Richardson in Hollywood mit so einer Nummer durchkommen? Denn dass die 'Besetzungscouch' oder 'Casting Couch' wie man hier sagt, noch immer ein Weg ist, um in Hollywood Fuß zu fassen, um eben nicht länger Tische abräumen zu müssen, ist und bleibt nun mal ein offenes Geheimnis...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Umstrittener Starfotograf Terry Richardson sorgt wieder für einen Skandal
© Bild: Jessica Mazur