Umsetzung garantiert: So halten Sie Ihre Vorsätze für 2016 ein

Umsetzung garantiert: So halten Sie Ihre Vorsätze für 2016 ein
Ein ganz besonderer Vorsatz: Sänger Ed Sheeran hat sich für 2016 eine Social-Media-Auszeit vorgenommen © Winslow Townson/Invision/AP

Nachdem Sie 2015 Revue passieren haben lassen, ist der Entschluss gefallen, im neuen Jahr einiges anders zu gestalten. Ob die angepeilte Diät für ein besseres Körpergefühl oder das Vorhaben, der Familie mehr Zeit einzuräumen - die Umsetzung gestaltet sich meist schwieriger, als Sie es an Silvester mit einigen Gläsern Sekt intus geplant haben. So wird beispielsweise abzuwarten sein, wie lange sich Musiker Ed Sheeran an die Social-Media-Auszeit halten wird, die er sich für 2016 auferlegt haben soll. Diese drei Tipps helfen Ihnen dabei, Ihre klassischen Neujahrs-Vorhaben auch in die Tat umzusetzen.

Drei Tipps für ein gutes Jahr

 

Vorsatz Nummer ein: Regelmäßig Sport treiben

 

Sollten Sie zu den Personen gehören, die sich vorgenommen haben, im neuen Jahr mehr Sport zu machen, hilft Ihnen dieser Tipp bei der Umsetzung: Besorgen Sie sich bereits vor Silvester einen Terminkalender für 2016 und notieren Sie darin feste Zeiten für ein regelmäßiges Workout.

Pro Woche sollten Sie sich dabei mindesten zwei bis drei Termine setzen. Stehen sportliche Aktivitäten fest im Kalender, fällt es schwerer diese ausfallen zu lassen. Das schlechte Gewissen lässt grüßen. Anspornen können Sie sich ganz einfach selbst: Wenn Sie alle notierten Trainingseinheiten absolviert haben, belohnen Sie sich am Ende der Woche beispielsweise mit einem neuen Lieblingskleidungsstück.

 

Vorsatz Nummer zwei: Mehr Zeit für Ihre Liebsten

 

Ihr Vollzeitjob vereinnahmt Sie total und sowohl Freunde als auch Familie bleiben dabei auf der Strecke? Hier gilt im Prinzip das gleiche Vorgehen wie bei der Planung von sportlichen Aktivitäten: Vereinbaren Sie mit Ihren Liebsten regelmäßige, feste Termine, zu denen Sie sich sehen können. Anstatt immer nur die kommende Woche im Blick zu haben, sollten Sie so vorausschauend sein, und am Anfang des Monats bereits planen, wen Sie wann besuchen oder treffen könnten.

 

Vorsatz Nummer drei: Besser leben durch gesunde Ernährung

 

Keine Sorge, eine radikale Umstellung ist hier keineswegs notwendig. Um sich gesünder zu ernähren, reicht es meist schon Chips, Schokolade und andere Dickmacher aus den Vorratsschränken zu entfernen. Achten Sie beim Einkaufen im Supermarkt außerdem darauf, dass Sie die Süßigkeiten-Regale großräumig umgehen. Gemüse und Obst sind eine gute Snack-Alternative für zwischendurch. Für mehr Abwechslung sorgt ein Ausflug in die vegane Küche: Da diese Ernährungsweise gänzlich auf tierische Produkte verzichtet, sind vegane Süßigkeiten oft gesünder als die herkömmlichen.

spot on news

— ANZEIGE —