Uma Thurman: Streit um das Sorgerecht für Tochter Luna

Uma Thurman: Streit um das Sorgerecht für Tochter Luna
Uma Thurman © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Knatsch mit Ex?

Uma Thurman (46) und Arpad Busson (53) streiten sich weiterhin um ihre Tochter Luna (4).

Die Schauspielerin ('Pulp Fiction') hatte schon 2014 Probleme damit - damals ging der Franzose vor Gericht, um mehr Kontakt zu seinem Nachwuchs zu bekommen. Ein Deal wurde 2015 ausgehandelt, doch laut der 'New York Post' hielten sich die Parteien nicht daran. Nun sieht es so aus, als ob sich das ehemalige Paar im Dezember in New York vor Gericht wiedersieht. Dabei schien es eigentlich, dass man sich einigen konnte. Jedenfalls befand dies Richter Matthew Cooper nach dem Deal von 2015:

"Beide Parteien haben an dieser Einigung gearbeitet, die im besten Interesse ihrer Tochter ist. Jeder musste ein paar Kompromisse eingehen. Alles wurde dafür getan, um einen Menschen glücklich zu machen und dieser Mensch ist Luna."

Uma Thurman, die mit ihrem Exmann Ethan Hawke (45, 'Boyhood') die beiden Kinder Maya (18) und Leon (14) hat, verlobte sich 2008 mit Arpad Busson, die beiden trennten sich im darauffolgenden Jahr, um es später noch einmal miteinander zu versuchen, im April 2014 kam die endgültige Trennung. Luna wurde 2012 geboren und bekam den Namen Rosalind Arusha Arkadina Altalune Florence Thurman-Busson verpasst, der schnell mit dem kürzeren Spitznamen ersetzt wurde. Uma Thurman scherzte später in der Show von Jimmy Fallon über die ungewöhnliche Namensgebung:

"Maya hat die beste Erklärung gefunden. Sie sagte, dass ich wahrscheinlich keine weiteren Kinder bekommen würde und dem Baby deshalb sämtliche Namen gab, die ich mag."

Cover Media

— ANZEIGE —