Uma Thurman: Mädchen haben es schwerer als Jungs!

Uma Thurman
Uma Thurman © Cover Media

Uma Thurman (43) denkt, dass Mädchen in ihren prägenden Jahren viel mehr zu leiden haben als Jungs.

- Anzeige -

Traumatisiert

Die Kino-Schönheit ('Kill Bill') spielt in dem Drama 'Nymphomaniac' von Filmemacher Lars von Trier (57, 'Melancholie') mit. Die Produktion handelt von einer Frau, die ihre sexuelle Vergangenheit nochmals en Detail durchlebt. Thurman glaubt, dass eine Doppelmoral herrscht, wenn es um die beiden Geschlechter und Sex geht und dass Mädchen dadurch negativ beeinflusst werden. "Es [die Doppelmoral] ist etwas, das Teil des menschlichen Zustandes ist und etwas, gegen das alle Frauen an einem Punkt in ihren Leben sehr kämpfen müssen und das alle Frauen während ihres Erwachsenwerdens traumatisiert", befand die Blondine gegenüber 'thedailybeast.com'. Bei den Herren laufe das anders ab. "Alle Frauen müssen damit leben, während ihres Erwachsenwerdens schlecht behandelt zu werden, aber die männliche Erfahrung ist da eine ganz andere."

Der Film 'Nymphomaniac' schockte viele Zuschauer und beinhaltet Szenen voller Nacktheit und brutalem Sex. Uma Thurman ist sich nicht sicher, ob die Hauptdarstellerin Joe, die von Charlotte Gainsbourg (42, 'Jane Eyre') verkörpert wird, in den drastischen Szenen zum Opfer wird. "Es ist eine zwiespältige Darstellung", erklärte sie. "Sie ist eine Frau, die ihren Impulsen folgt, sie wird nicht unterdrückt. Und vielleicht hat sie das Gefühl, dass all die Dinge sie von innen auffressen, und hat nicht die Courage und den Mut, sie selbst zu sein. Zur selben Zeit ist es eine unglaublich komplizierte Beschreibung von Selbsthass; einer Unfähigkeit zu fühlen."

In dem Drama verkörpert die Darstellerin Mrs. H und es gibt eine Szene, wo sie für Chaos sorgt, da ihr Ehemann sie betrügt - für den Star eine interessante Erfahrung. "Es fühlte sich so an, als ob ich wieder zur Arbeit zurückkomme. Der Charakter hat einen unglaublichen Bogen in einer sieben- oder achtminütigen Szene. Als wir sie drehten, war es ungefähr eine 20-Minuten-Szene, aber ich musste in diesen 20 Minuten mehr vor der Kamera schauspielern als man es manchmal in einem ganzen Film tut", lächelte Uma Thurman.

© Cover Media

— ANZEIGE —