Üppige Melissa McCarthy fühlt sich heute wohl in ihrer Haut

Melissa McCarthy war 2003 schlanker
Viel schlanker: Melissa McCarthy vor zehn Jahren

Das war jedoch nicht immer so...

„Ich hatte schon jede Größe der Welt“, sagt der üppige ‚Brautalarm‘-Star Melissa McCarthy in einem Interview mit dem ‚More‘-Magazin. „Einen Teil meiner Zwanziger war in in guter Form, aber ich wusste es nicht zu schätzen. Als ich Kleidergröße 6 (deutsche Größe 36) oder 8 (38) hatte, dachte ich, ‚Wieso trage ich keine 2 (32) oder eine 4 (34)?‘ Ich glaubte, ich müsste größer und dünner sein und besseres Haar haben. Das ist wahrscheinlich so, wenn man jung ist…“

Melissa wurde reifer und durch die Geburt ihrer beiden Töchter Vivian und Georgette verschoben sich ihre Prioritäten. „Jetzt fühle ich mich toll, denn ich habe zwei wunderbare Kinder und den besten Ehemann auf dem Planeten,“ schwärmt sie im Interview. „Mit der Zeit verliert man besonders mit Kindern jegliches Gefühl von Zeit und Kraft, um sich über andere Dinge Gedanken zu machen.”

Schwergewicht Melissa McCarthy
Melissa McCarthy zählt heute zu den schwergewichtigen Schauspielerinnen © imago stock&people

Mit diesen Worten hat sich der Hollywood-Star einmal mehr zu seiner üppigen Leibesfülle geäußert. Immer wieder gerät Melissa in die Kritik, weil sie dem gängigen Schönheitsideal nicht entspricht. Erst kürzlich beschimpfte der Hollywood-Kommentator Reed die Schauspielerin in einer Filmkritik. Er verglich sie mit einem Traktor und einem Nilpferd. Melissa reagierte gelassen und zeigte Mitleid. Tolle Frau!

Bildquelle: Wenn/Getty/Imago

— ANZEIGE —