Hollywood Blog by Jessica Mazur

Übertreibt es Heidi Klum mittlerweile?

Übertreibt es Heidi Klum mittlerweile?
Übertreibt es Heidi Klum mittlerweile? © Bildquelle: Splash News

von Jessica Mazur

Ich war am Samstagnachmittag bei einem BBQ in Bel Air. Die Gastgeberin, Cindy, arbeitet als Produzentin in Hollywood und offenbar laufen die Geschäfte gut. Die nette Frau lebt nicht nur mit ihrem um einige Jahre jüngeren 'Toy Boy' in einem riesigen Traumhaus in den Hills, sie hat auch ziemlich prominente Nachbarn. Ihre Führung durch den Garten/Poolbereich beendete sie nämlich mit den Worten "Und da, hinter diesen Bäumen wohnt Jay Leno. Und an dieser Seite grenzt das Grundstück an das von den Beckhams." Schick!

- Anzeige -

Da habe ich mir natürlich allergrößte Mühe gegeben, David oder Victoria beim Sonnenbaden zu erspähen. Aber denkste. Mal abgesehen von der Tatsache, dass die Beckhams gerade gar nicht in der Stadt sind, ist das Anwesen natürlich auch so hermetisch abgeschirmt, dass Außenstehende nicht einmal einen Grashalm zu sehen bekommen. Das Gleiche galt für Jay Lenos Mansion. Die meisten großen Stars tun eben alles, um ihre Privatsphäre zu schützen und der Öffentlichkeit so wenig Einblicke wie möglich zu gewähren...

Doch dann gibt es das andere Extrem. Stars, die gerne und häufig (fast) alles von sich zeigen und sich so immer wieder in die Schlagzeilen drängen. Aktuelles Beispiel: (Mal wieder) Heidi Klum. Die urlaubt derzeit mit Kindern und Loverboy auf den Bahamas. Doch anstatt die Familienidylle und die einigermaßen Paparazzi-freie Zone zu genießen und sich eine Presse-Auszeit zu gönnen, stellt Heidi nicht nur ihre privaten Bikini-Pics ins Netz, sie präsentiert der Welt auch freiwillig ihren halbnackten Hintern in Großaufnahme. Warum? Hm, schwer zu sagen. Klums Twittereintrag zufolge soll das Bild von ihrem Allerwertesten, mit halb heruntergezogener Bikinihose und gut sichtbarere Po-Ritze wohl verdeutlichen, dass sie sich am Strand nicht gut genug eingecremt hat.

Doch viele User sind der Ansicht, Heidis Hintern sollte wohl nur einen einzigen Zweck erfüllen: Schlagzeilen machen! Nun dann: Mission accomplished! Das Klum'sche Gesäß strahlte einem heute von allen großen amerikanischen Gossip-Seiten entgegen. Die Reaktionen auf Heidis enthüllte Backen waren zwar zahlreich, aber nicht unbedingt positiv. "Kommen keine Model-Jobs mehr rein oder warum musst du deinen nackten Hintern zeigen? Total billig", heißt es zum Beispiel auf der Seite der 'New York Daily News'. Und während andere Heidis Po-Ritze als "zu lang und zu tief" verurteilen, sind viele User der Ansicht, dass Heidi für ein bisschen Aufmerksamkeit mittlerweile alle Register zieht...

Schade eigentlich, dass es immer die falschen Promis sind, die gerne alles von sich zeigen. Wäre David Beckham ähnlich 'zeige-freudig', würde ich im Garten von Cindy aus Bel Air nämlich ruckzuck meine Zelte aufschlagen...;)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Übertreibt es Heidi Klum mittlerweile?
© Bild: Jessica Mazur