Überraschung! Jan Böhmermann erhält besondere Ehrung beim Grimme-Preis

Überraschung! Jan Böhmermann erhält besondere Ehrung beim Grimme-Preis
Jan Böhmermann war beim Grimme-Preis nicht anwesend © imago/Future Image

Jan Böhmermann (35, "Alles, alles über Deutschland") hatte seine Teilnahme an der Vergabe des Grimme-Preises abgesagt. Er fühle sich erschüttert in allem, an das er je geglaubt habe, hieß es in einem Facebook-Post, den er am frühen Freitagmorgen veröffentlicht hatte. Der Grimme-Preis für sein vermeintliches Fake-Video mit dem ausgestreckten Mittelfinger des griechischen Ex-Finanzministers Yanis Varoufakis war aber nicht die einzige Ehrung, die sich der Satiriker dadurch entgehen ließ. Der Deutsche Volkshochschulverband (DVV) hat Böhmermann überraschend für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

- Anzeige -

Auszeichnung für Satiriker

"Ein leidenschaftlicher Medienmacher"

Politikerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) erklärte auf der Bühne in Marl, dass der DVV sich bereits im November 2015 für die besondere Ehrung von Jan Böhmermann entschieden habe. Natürlich sei es ungewöhnlich, im Alter von 35 Jahren einen Preis für das Lebenswerk zu erhalten, die Ehrung sei aber auch als Perspektive für die Zukunft zu verstehen. Der Satiriker raube einem immer wieder den Atem und lote die Grenzen der Satire aus. Zuletzt habe er diese bewusst verletzt. Aber das Erdogan-Schmähgedicht ändere nichts an der Leistung Böhmermanns als leidenschaftlicher Medienmacher.



spot on news

— ANZEIGE —