Udo Jürgens: So wird sein 52 Millionen Euro schweres Vermögen aufgeteilt

Udo Jürgens: So wird sein Vermögen aufgeteilt
Udo Jürgens starb am 21. Dezember 2014 an Herzversagen. © Getty Images, Sean Gallup

Udo Jürgens: So wird sein Vermögen aufgeteilt

Der unwürdige Streit um das Erbe von Udo Jürgens hat nun ein Ende gefunden. Das 52 Millionen Euro schwere Vermögen des Musikers, der am 21. Dezember 2014 an Herzversagen starb, geht zum größten Teil an seine Kinder Jenny (49) und John Jürgens (52) sowie seine letzte Lebensgefährtin Michaela Moritz als Haupterben. Für seine unehelichen Töchter Sonja Jürgens (50) und Gloria Burda (21) bleibt es hingegen beim Pflichtanteil.

- Anzeige -

Gloria war mit der Verteilung des Erbes nicht einverstanden und hatte in der Schweiz Beschwerde eingereicht. Doch laut 'Bild'-Zeitung schmetterte das Gericht in Zürich all ihre Forderungen ab. Kleiner Trost: 8,3 Millionen bleiben der 21-Jährigen. Damit hat die Studentin für ihr Leben ausgesorgt.

Von dieser Summe muss Gloria Burda jetzt die Gerichtskosten in Höhe von 28.135 Euro tragen sowie Entschädigungen an Jürgens' Anwalt Werner Weber (55) und seinen Bruder Manfred Bockelmann (72) zahlen, die sie als Testamentsverwalter absetzen wollte.

— ANZEIGE —