Udo Jürgens: Mit 80 Jahren noch keinen Deut leiser

Udo Jürgens feiert Geburtstag
Nicht ohne Bademantel: Udo Jürgens wird 80 Jahre alt. © dpa, Volker Dornberger

Langsam sieht Udo Jürgens die Ziellinie

44 Jahre war Udo Jürgens, als er seinen Hit 'Mit 66 Jahren' komponierte. Der große Entertainer war seiner Zeit voraus – nicht das einzige Mal in seinem Leben. Jetzt wird er 80 Jahre alt und denkt immer noch nicht an Rente. Mit seinem neuen Album 'Mitten im Leben' geht er noch mal auf Tour.

- Anzeige -

Die Songauswahl dürfte schwierig werden: Mehr als 1.000 Lieder hat Udo Jürgens komponiert, mehr als 50 Alben eingespielt, die sich mehr als unglaubliche 100 Millionen Mal verkauft haben. Kluge Texte zu großen Melodien - das ist seit Jahrzehnten das Markenzeichen dieses Ausnahmestars der Unterhaltungskunst. Er komponierte mit 'Vielen Dank für die Blumen' das Titellied von Tom und Jerry, schrieb Hits wie 'Griechischer Wein' und 'Ich war noch niemals in New York', die auch heute für viele einfach noch Kult sind.

Und auch wenn er sich selbst nach eigener Aussage wie 51 fühlt, macht sich doch ein wenig Wehmut breit, wie er kürzlich im RTL-Interview verriet: "Der Geburtstag ist eine Herausforderung. Dazu gehört Mut, wie mein Freund Blacky Fuchsberger gesagt hat: Das anzuerkennen. Es ist hart zu begreifen, was das bedeutet. Nämlich, dass man die Ziellinie sieht und das ist nicht einfach.“

Den Durchbruch hatte Udo Jürgens beim Eurovision Song Contest mit 'Merci Cherié'

Doch einfach hat er es sich auch nie gemacht. Schon als Junge spielte der 1934 in Klagenfurt geborene Sohn der großbürgerlichen deutsch-österreichischen Familie Bockelmann Mundharmonika und Akkordeon, bald auch Klavier. Doch beinahe wäre in der ungeliebten Hitlerjugend die Musikerkarriere des Udo Jürgen Bockelmann verhindert worden: Das junge Talent bekam eine so brutale Ohrfeige, dass seine Hörfähigkeit auf einer Seite vermindert wurde. Davon aber ließ er sich nicht vom Komponieren abhalten. Doch es sollte bis 1966 dauern, bis er mit 32 Jahren beim Eurovision Song Contest den großen Durchbruch hatte: 'Merci Cherié' wird Udo Jürgens' erster Riesenhit und ist der Startschuss für eine beispiellose Karriere.

Sein Antrieb: "Die Menschen sollen den Konzertsaal glücklich verlassen." Mit dabei ist auch wieder ein weißer Bademantel, in dem er seine Zugaben spielt: "Das ist eine Tradition geworden, die man auch als Marotte bezeichnen könnte." Einst in Hamburg, bei seinem ersten abendfüllenden Konzert, wurde er immer wieder für Zugaben auf die Bühne gerufen. Schließlich erschien er - zum Vergnügen des Publikums - im Bademantel. "Und heute ist es so", sagt der Star schmunzelnd, "dass man von meinem Bademantel mehr spricht als von mir."

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —