Udo Jürgens ist tot

Udo Jürgens
Udo Jürgens © Cover Media

Udo Jürgens ist heute Nachmittag [21. Dezember] völlig überraschend im Alter von 80 Jahren verstorben.

- Anzeige -

Zusammenbruch beim Spaziergang

Der beliebte Musiker ('Griechischer Wein') brach nach Angaben seines Managements bei einem Spaziergang in Gottlieben, Schweiz, zusammen. Sofort wurden Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet, dennoch starb der Künstler um 16.25 Uhr im Krankenhaus von Münsterlingen.

In der Stellungnahme heißt es weiter, sein Manager Freddy Burger, der Schweizer Bandleader Pepe Lienhard sowie das ganze Tourneeteam seien "geschockt und in großer Trauer".

Der am 30. September 1934 im österreichischen Klagenfurt geborene Entertainer komponierte in seiner über 60-jährigen Karriere über 1.000 Lieder, brachte mehr als 50 Alben heraus und verkaufte über 105 Millionen Tonträger. Viele seiner Songs wurden zu unvergesslichen Hits, darunter Klassiker wie 'Aber bitte mit Sahne' und 'Ich war noch niemals in New York'. Aufgrund seiner überragenden Leistungen zählt Udo Jürgens zu einem der erfolgreichsten männlichen Musiker der Welt. Erst am 17. Dezember wurde auf seiner offiziellen Facebook-Seite bekannt gegeben, dass seine aktuelle Platte 'Mitten im Leben - Das Tribute-Album' Gold-Status erreicht habe.

Einer seiner ersten Karrierehöhepunkte war 1966, als er als erster Österreicher den Eurovision Song Contest gewann.

2004 brachte Udo Jürgens den Roman 'Der Mann mit dem Fagott' heraus, der zu einem Bestseller wurde. Darin erzählt der Kult-Musiker die Anfänge seiner Karriere sowie seine Familiengeschichte.

Darüber hinaus verfasste Udo Jürgens zwei Musicals: 'Helden, Helden' wurde 1972 in Wien uraufgeführt, sein 'Ich war noch niemals in New York' feierte 2007 in Hamburg Weltpremiere und avancierte schnell zu einem der beliebtesten Musicals der Gegenwart.

Cover Media

— ANZEIGE —