U2-Gitarrist 'The Edge' rockt die Sixtinische Kapelle

The Edge rockt die Sixtinische Kapelle
U2 © Cover Media

The Edge (54) spielte im Vatikan und zwar in der berühmten Sixtinischen Kapelle.

- Anzeige -

Große Ehre

Der Gitarrist von U2 ('One') nahm an einer Konferenz für regenerative Medizin in dem katholischen Staat in Rom teil. Laut 'People' schnappte er sich dann die akustische Gitarre und spielte vor 200 Teilnehmern in der legendären Stätte 'If It Be Your Will' und die U2-Songs 'Yahweh', 'Ordinary Love' und 'Walk On'. Er wurde von einem Chor von sieben irischen Teenagern begleitet. Der Star war hin und weg von dem Veranstaltungsort, dessen Decke von Michelangelo im 15. Jahrhundert bemalt wurde und der zu den berühmtesten Gebäuden der Welt zählt:

"Als sie mich fragten, ob ich der erste moderne Musiker sein wollte, der in der Sixtinischen Kapelle auftritt, wusste ich nicht, was ich sagen sollte, denn üblicherweise singt doch dieser andere Typ", scherzte The Edge in Anspielung auf U2-Sänger Bono (55). "Ich brauchte also bestimmt 30 Sekunden, um zuzusagen."

Der in Großbritannien geborene Ire bedankte sich bei Papst Franziskus, dass er "den schönsten Kirchensaal der Welt" benutzen durfte. Das Oberhaupt der katholische Kirche war zwar nicht anwesend, als der Rockstar, der mit bürgerlichem Namen David Evans heißt, seine Lieder darbot, aber ihm ist die Bewunderung von The Edge sicher:

"Er macht tolle Arbeit und ich hoffe, er wird dies noch lange tun."

Cover Media

— ANZEIGE —