U2-Frontmann Bono: "David Bowie ist für mich ein echter Rockstar"

Bono: David Bowie war ein echter Rockstar
Bono © Cover Media

Für Bono (55) war David Bowie (†69) der Inbegriff eines Rockstars.

- Anzeige -

Erinnerungen an David Bowie

Der Sänger ('Song for Someone') war eng mit dem berühmten Musiker ('China Girl') befreundet, der am 10. Januar an Krebs starb. Im Interview mit dem 'Rolling Stone'-Magazin sprach Bono jetzt über seine Erinnerungen an David Bowie. "Ich habe mit dem Gedanken daran gespielt, ein Rock'n'Roll-Star zu werden, aber ich bin wirklich keiner. David Bowie ist für mich ein echter Rockstar. Ich bin gerade in Myanmar und ein wenig abgeschnitten von den Reaktionen nach Davids Tod, aber ich kann euch versichern, dass der Himmel hier sehr viel dunkler ohne den Starman ist", erklärte er.

Der irische Musiker wuchs mit der Musik des Briten auf und nachdem er mit U2 Erfolge feierte, lernte er Bowie auch persönlich kennen und es entwickelte sich eine Freundschaft zwischen den beiden. Laut Bono hat Bowie ihn und seine Band stark beeinflusst: "Er kam und besuchte uns, als wir gerade 'Achtung Baby' zusammenstellten - und natürlich zeigte er uns Berlin und führte uns in die Hansa Studios ein. Wir scherzten viel miteinander herum - aber wir hatten auch viele ernste Gespräche und teilweise verletzten wir die Gefühle des anderen", fügte er hinzu.

Die Wahrheit kann manchmal zwar schmerzhaft sein, dennoch schätzte Bono seinen Kollegen sehr für seine Ehrlichkeit, darunter auch für seine Kommentare über sein Broadway-Musical 'Spider-Man: Turn Off the Dark'. "Er kam mit seiner Tochter zu einem der Abende und schickte mir die Gründe, warum er es nicht mochte. Alles, was er sagte, war sehr hilfreich, weil es während der Anfänge der Show war."

Sowie alle Freunde und Familienmitglieder war auch Bono am Boden zerstört, als er von dem Tod der Musiklegende erfuhr. Im Nachhinein ist er froh, David Bowie noch zwei Tage vor seinem Tod an seinem Geburtstag kontaktiert zu haben. "Ich habe ihm eine lange Email geschrieben und ihm ein wundervolles Gedicht mit dem Titel 'Love and Fear' von Michael Leunig geschickt… Ich bekam zwar keine Antwort von ihm, aber man sagte mir, dass er es gelesen hat", so Bono.

Cover Media

— ANZEIGE —