Tyra Banks: So kämpft sie gegen den schönen Schein in der Modelbranche

Tyra Banks zeigte sich ungeschminkt auf Instagram
Mit diesem Bild erregte Tyra Banks weit über Instagram hinaus Aufsehen.

Tyra Banks braucht drei Stunden fürs Styling

In den 90er-Jahren war sie eines DER Supermodels schlechthin. Heute ist sie als Moderatorin in den USA ein Star: Tyra Banks kennt die Showbranche und die Leute, die sie hervorbringt. Sie lief neben Claudia Schiffer und Heidi Klum über die Catwalks und war einer der berühmtesten Victoria's-Secret-Engel. Doch was heute hinter den Kulissen passiert, regt sie auf.

"Viele Leute sagen, ich bin echt", verrät sie den Journalisten am Rande einer Premiere in New York. Doch wirklich ungeschminkt würde sich dann keiner zeigen. Nicht so bei Tyra Banks: Die 41-Jährige postete ein Selfie ohne Make-up auf Instagram, das weit über die Grenzen der Bilderplattform hinaus bekannt wurde. "Da ist kein Filter drauf und nichts retouchiert. Klar, ich benutze diese Techniken manchmal auch, aber ich denke, echt ist auch, wenn man die Wahrheit erzählt und die Wahrheit ist, ich habe heute Abend drei Stunden gebraucht, um so auszusehen", verrät sie ohne mit der Wimper zu zucken.

Tyra Banks legt Wert auf Natürlichkeit
Um so auszusehen, hat Tyra Banks drei Stunden gebraucht. © Xavier Collin/Image Press

Dass sie gegen den Strom schwimmt, ist nicht neu. Sie demonstrierte bereits für mehr dunkelhäutige Models auf den Laufstegen und verriet 2009, dass sie Perücken trägt. Auch dass das Business härter geworden ist, weiß sie. "Früher durfte ich als Supermodel mit einer Schlabberhose zur Modenshow kommen. Heute müssen die Models auch privat makellos sein", so Tyra. Sie kämpft aktiv dagegen an und zeigt sich tatsächlich so, wie sie wirklich ist - damit niemand vergisst, dass das, was hinter der glitzernden Fassade steckt, genauso viel Wert hat.

— ANZEIGE —