Tyga trauert um seinen Bodyguard

Tyga trauert um seinen Bodyguard
Tyga © Cover Media

Tyga (26) ist nach dem Tod seines Vertrauten Arlester 'Punch' Henderson (†29) am Boden zerstört.

- Anzeige -

Tragischer Tod

Punch hatte jahrelang als Bodyguard für den US-Rapper ('Rack City') gearbeitet, die beiden Männer standen sich nah. Umso tragischer ist der plötzliche Tod des Leibwächters.

Wie 'TMZ.com' berichtete, fuhr Punch am Mittwoch [30. März] auf einem Freeway in Los Angeles, als er mit einem anderen Auto zusammenstieß. Der Aufprall war vergleichsweise harmlos, keiner der beiden Fahrer wurde verletzt. Das wahre Drama spielte sich erst im nächsten Augenblick ab: Punch verließ seinen SUV, um den Schaden an den Autos zu überprüfen, da kam ein drittes Fahrzeug angerast und erfasste ihn. Der junge Mann überlebte den Unfall nicht.

Der PR-Manager von Tyga betonte gegenüber der Webseite, wie schockiert der Musiker sei: "am Boden zerstört und mit gebrochenem Herzen" waren die Worte, die fielen.

Tyga nutzte Instagram, um sich persönlich von seinem Freund zu verabschieden. Zu einem Bild, das die beiden in inniger Umarmung zeigt, schrieb er: "Ruhe in Frieden, Punch! Ich weiß, du schaust jetzt von einem besseren Ort aus auf uns hinunter."

Wann Arlester 'Punch' Henderson beerdigt werden wird, ist noch nicht bekannt. Als Freund wird Tyga aber in jedem Fall dabei sein. Als Musiker könnte er ihm sogar einen Song widmen.

Cover Media

— ANZEIGE —