Tyga: Haftbefehl nach geschwänzter Anhörung

Tyga: Haftbefehl nach geschwänzter Anhörung
Tyga © Cover Media

Tyga (24) verpasste einen Gerichtstermin und muss nun womöglich hinter Gittern.

- Anzeige -

Streit mit ehemaligem Vermieter

Der Rapper ('Rack City') sollte am Dienstag [9. August] zu einer Anhörung im kalifornischen Santa Monica erscheinen, nachdem er der richterlichen Anordnung, seinem früheren Vermieter Gholamreza Rezai über 430.000 Euro zu bezahlen, nicht nachkam. Die Summe ergab sich aus unbezahlter Miete, Schäden, Entschädigung für angeblichen Vandalismus sowie Rechtskosten.

Der Anwalt des Vermieters forderte einen Haftbefehl, sollte Tyga nicht zum angesetzten Gerichtstermin erscheinen, da er dies tatsächlich nicht tat, wird es nun ernst. Der Musiker wird nun wirklich mit Haftbefehl gesucht, berichtete 'TMZ'.

Geldsorgen scheint Tyga eigentlich nicht zu haben, erst vor wenigen Tagen kaufte er seiner Freundin Kylie Jenner (18, 'Keeping Up with the Kardashians') einen Mercedes Maybach für schlappe 200.000 Euro.

Der Rechtsstreit mit seinem Vermieter verfolgt Tyga nun schon seit mehreren Jahren. 2012 wurde er erstmals verklagt, da er die Vereinbarungen eines einjährigen Mietvertrages nicht eingehalten habe. So seien unter anderem das Schlafzimmer, die Holzböden, die Dusche sowie das Intercom-System nach seinem Auszug reparaturfällig gewesen. "Er mietete ein Has, dass er als Hauptwohnsitz nutzen wollte und zerstörte es total", so der Anwalt des Vermieters, der zudem erklärte, dass die Summe, die Tyga seinem Mandanten schulde, mit einem Zinssatz von 10 Prozent jährlich steige, solange sie unbezahlt bleibt.

Cover Media

— ANZEIGE —