'Twilight'-Zoff: Co-Stars hassen Pattinson und Stewart

'Twilight'-Stars hassen Robert Pattinson und Kristen Stewart
Die Hauptdarsteller der 'Twilight'-Saga müssen mit dem Neid ihrer Kollegen fertig werden © Mandatory Credit: Nikki Nelson / WENN.com, KH1

Eifersucht auf Ruhm und Karriere

Pünktlich zum Filmstart des neuen ‘Twilight’-Films ‘Breaking Dawn Teil 1’ gibt es böse Gerüchte um die Stars der Erfolgs-Vampirsaga. Die Kollegen von Robert Pattinson und Kristen Stewart, die in den ‚Twilight‘-Filmen die beiden Hauptrollen spielen, sollen vor Neid auf die beiden beinahe platzen. Der Grund: Pattinson und Stewart sind durch die ‚Twilight‘-Filme zu umjubelten Stars geworden, doch die Karrieren der anderen Darsteller dümpeln leider vor sich hin, wie die ‚In Touch‘ berichtet. Dabei zitiert das Magazin die Co-Darstellerin Nikki Reed, die der US-Zeitschrift ‚Seventeen‘ ein Interview gegeben hat. „Am Anfang war es unschuldig und lustig und wir waren alle eine große, glückliche Familie. Es war wie ein Zeltlager. Dann kam der Erfolg und hat die Dynamik verändert. Wir sind nicht alle die besten Freunde.“ Und das soll laut Set-Insidern noch eine sehr nette Umschreibung dafür sein.

- Anzeige -

Vor allem Reed und ihre Kollegin Ashley Greene seien auf ihre Kollegin Stewart eifersüchtig, wie die ‚In Touch‘ spekuliert. So soll es beide wütend machen, dass ausgerechnet Stewart regelmäßig die Titelblätter sämtlicher Hochglanzmagazine ziert, obwohl sie sich selbst gar nichts aus ihrem Styling mache und lieber im Schmuddel-Look herumlaufe. Dass ausgerechnet sie nun als Stil-Ikone gefeiert werde und die viel modebewussteren Kolleginnen Greene und Reed komplett ignoriert werden – das gehe gar nicht. Auch spannende Filmangebote seien Mangelware. Während sich Stewart und Pattinson ihre Rollenangebote aussuchen können, müssen Greene und Reed sich dem zufrieden geben, was sie angeboten bekommen.

'Twilight'-Zoff: Co-Stars hassen Pattinson und Stewart
© Thelonius / Splash News

Aber auch bei den ‚Twilight‘-Männern herrscht angeblich Zoff. So mag Taylor Lautner nicht immer nur auf seinen Waschbrettbauch reduziert werden, und auch Kellan Lutz fühlt sich in seinen anderen Rollen nicht ernst genommen. „Das kratzt schon am Ego der beiden Jungs“, zitiert die ‚In Touch‘ einen Insider. Während Robert Pattinson als neuer Johnny Depp gefeiert wird, müssen Lautner und Lutz angeblich darum kämpfen, als ernst zu nehmende Schauspieler wahrgenommen zu werden. Ein Glück, dass die ‚Twilight‘-Saga inzwischen komplett abgedreht ist – sonst wäre wahrscheinlich noch richtiges Blut geflossen…

(Bildquelle: WENN/Splash)

— ANZEIGE —