’Twilight’-Wolf Kiowa Gordon im Knast

'Twilight'-Star Kiowa Gordon ist festgenommen worden. Er wurde per Haftbefehl gesucht.
Kiowa Gordon, Star aus dem Kinofilm 'Twilight', ist festgenommen worden. Es lag ein Haftbefehl gegen ihn vor. © Maricopa County / Splash News

Er wurde per Haftbefehl gesucht

Auf der Leinwand spielt er in der ’Twilight’-Saga den Werwolf Embry, privat gehört Kiowa Gordon offenbar eher zu Gattung Wolf im Schafspelz – denn der Schauspieler scheint es faustdick hinter den Ohren zu haben. Wie ’TMZ’ berichtet, ist der 21-Jährige vorübergehend im Gefängnis gelandet. Was war da los?

- Anzeige -

Zunächst hieß es, Kiowa sei betrunken Auto gefahren und bei einer Polizeikontrolle festgenommen worden. Jetzt stellte sich heraus: Der in Berlin geborene Walapai-Indianer war weder betrunken, noch saß er selbst am Steuer. Zusammen mit einem Freund war er unterwegs von Arizona nach Hollywood, um bei einem Film vorzusprechen, der nichts mit der ’Twilight’-Saga zu tun hat.

In Tampa wurden die beiden tatsächlich von der Polizei kontrolliert, die Kiowa gleich mit aufs Revier nahm. Der Grund: 2010 war er mit einer Marihuana-Pfeife und dem alkoholischen Getränk Four Loko erwischt worden. Das ist doppelt dumm gelaufen, denn 2010 war Kiowa mit 20 Jahren in den Vereinigten Staaten nicht nur minderjährig und hätte somit gar keinen Alkohol trinken dürfen, das Gebräu ist zudem auch noch in mehreren US-Staaten verboten.

Der Haftbefehl lag immer noch vor und deshalb hieß es für Kiowa ab aufs Polizeirevier, wo er in einer Zelle landete. Immerhin: Nachdem die Produzenten des Films hörten, was dem Nachwuchs-Schauspieler passiert war, setzten sie einen erneuten Termin für ihn an. Laut ’TMZ’ ist der 21-Jährige mittlerweile wieder auf freiem Fuß, somit dürfte einer zweiten Chance nichts im Wege stehen.

Bildmaterial: Splashnews

— ANZEIGE —