TV-Star Tamme Hanken: Tod mit 56 Jahren

TV-Star Tamme Hanken: Tod mit 56 Jahren
"Pferdeflüsterer" Tamme Hanken ist am Montag überraschend verstorben © NDR, SpotOn
- Anzeige -

XXL-Ostfriese früh verstorben

Das deutsche Fernsehen hat ein Original verloren: Am Montag ist völlig überraschend Tamme Hanken (1960-2016) verstorben, wie seine Sender NDR und kabel eins bestätigten. Hanken wurde nur 56 Jahre alt. Der über zwei Meter große und fast drei Zentner schwere Ostfriese war vor allem für seine Fähigkeiten als "Pferdeflüsterer" bekannt. Bereits im Alter von "acht oder neun Jahren" hatte Hanken erstmals Pferde behandelt, wie er vergangenes Jahr der "Neuen Westfälischen" erzählte.

Für den NDR stand Hanken in 80 Folgen der Reihe "Der XXL-Ostfriese" vor der Kamera. Bei kabel eins fuhr er mit der Reihe "Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on Tour" sehr beachtliche Quoten ein. Als "Knochenbrecher" werden in Ostfriesland Menschen bezeichnet, die alternative Heilmethoden anwenden.

"Tamme Hanken war ein typischer Ostfriese - frei im Geist, dem Leben zugewandt, unabhängig, neugierig auf Mensch, Tier und Natur, dabei friesisch herb und urkomisch. Er wird uns fehlen", erklärte NDR-Intendant Lutz Marmor. kabel-eins-Geschäftsführer Marc Rasmus sagte, "mit Tamme Hanken verlieren wir eine einzigartige Persönlichkeit, die Menschen und Tiere gleichermaßen glücklich machte. Unsere Gedanken und unser tiefstes Mitgefühl sind bei seiner Frau und seinen Angehörigen."

spot on news

— ANZEIGE —