Tsunami-Warnung: Twilight-Team muss fliehen

Tsunami-Warnung: Twilight-Team muss fliehen
© Whittle/Splash News

Stewart, Pattinson & Co. mussten Drehort räumen

Die Dreharbeiten zum neuen ‚Twilight’-Film in Kanada sind wegen der Tsunami-Warnung entlang der nordamerikanischen Westküste unterbrochen worden. Alle Darsteller und Mitarbeiter der Vampir-Romanze mussten auf der Insel Vancouver Island in der kanadischen Provinz British Columbia vorsichtshalber in Sicherheit gebracht werden, wie das US-Magazin ‚People’ auf seiner Internetseite berichtet.

- Anzeige -

Taylor Lautner (19), Kristen Stewart (20) und Robert Pattinson (24) sind unter den Stars, die derzeit in dem Küstenort Tofino die Folge ‚Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht’ drehen. Schauspielerin Tinsel Korey twitterte am Freitag, dass sie wegen der Tsunami-Warnung den Drehort räumen mussten. Inzwischen sollen alle Beteiligten aber wieder im Basis-Camp angekommen sein, wie es heißt.

Stunden nach dem mächtigen Erdbeben vor Japan hatten bis zu zwei Meter hohe Tsunami-Wellen am Freitagmorgen die Westküste der USA und Kanadas erreicht. An einigen Stellen, darunter in dem kalifornischen Hafenort Santa Cruz, wurden leichte Schäden gemeldet.

(Bildquelle: Splash)

— ANZEIGE —