Trennung zum Ankurbeln der Karriere?