Travis Barker: Instagram-Post für Mama

Travis Barker
Travis Barker © Cover Media

Travis Barker (38) vermisst seine Mutter jeden Tag.

- Anzeige -

Ich vermisse dich!

Der Drummer der Band blink-182 ('I Miss You') verlor seine Mama Gloria, als er elf Jahre alt war und gab zu, dass "kein Tag vergeht", an dem er sie nicht vermisse. Mit einem Instagram-Post gedachte er am Mittwoch [10. September] seiner verstorbenen Mutter - es wäre ihr Geburtstag gewesen. "Das ist das einzige Bild, das ich von meiner Mutter und meinem Vater habe, auf dem sie albern sind", schrieb er zu dem alten Schnappschuss seiner Eltern und ergänzte: "… Kein Tag vergeht, an dem ich sie nicht vermisse. Sie war die beste Mutter, die ich mir wünschen konnte. Ich weiß, dass sie überall, wo ich hingehe, bei mir ist und ich hoffe, dass sie stolz ist. Ich bin glücklich, dass ich immer noch meinen Papa habe."

Die bittersüße Nachricht kam nur ein paar Tage, nachdem Travis und seine blink-182-Kollegen ihre Fans mit einem Meet & Greet beim Musik-Event Reading Festival in England überraschten, bevor sie auf der Bühne rockten. Das Pop-Punk-Trio, das sich aus Travis, Tom DeLonge (38) und Mark Hoppus (42) zusammensetzt, ging 2005 nach monatelangen Auseinandersetzungen getrennte Wege, kam aber nach ein paar erschütternden Ereignissen als Band wieder zusammen. Mark sprach vor Kurzem über die Reunion und enthüllte, dass den Jungs nur eine lange Auszeit helfen konnte, sodass sie ihre Streitereien und die Vergangenheit hinter sich lassen konnten. "Wir haben uns für fünf Jahre getrennt und da gab es all diese Anfeindungen und mieses Zeug, das man übereinander in der Presse gesagt hat", erklärte er vergangenen Monat im Gespräch mit der britischen Zeitung 'Metro' und erinnerte sich an das schlimme Flugzeugunglück, in das Travis Barker verwickelt war: "Da gab es eine Zeit, als all diese schrecklichen Dinge geschahen - Freunde von uns starben, Travis machte einen Flugzeugabsturz mit. Ich denke, dass wir danach emotional einfach so erschöpft von dieser ganzen Erfahrung waren und dann bereits waren, uns wieder zu versöhnen."

Cover Media

— ANZEIGE —