Hollywood Blog by Jessica Mazur

Traumjob Star-Seeker

Traumjob Star-Seeker
Traumjob Star-Seeker

von Jessica Mazur

Ich habe heute Vormittag einen Anruf von einer flüchtigen Bekannten erhalten. Diese Bekannte hat mich gefragt, ob wir uns auf einen Kaffee treffen könnten, sie hätte da nämlich ein „interessantes Jobangebot“ in der ‚Entertainment Branche’ für mich, mit dem ich nebenbei viel Geld verdienen könnte!

- Anzeige -

Und dann hörte ich das Angebot:

„Unsere Agentur sucht neue Star-Seeker.“ Häh? „Deine Aufgabe wäre es, in Hollywood Augen und Ohren offen zu halten, und sobald du irgendwo einen Celebrity siehst, rufst du uns an und wir schicken unsere Paparazzi los. Wird der Celebrity fotografiert, bekommst du Geld. Für die ersten vier Celebrities 200 Dollar, danach wirst du pro Star bezahlt!“ WIE BITTE??? 

 

Ich erfuhr noch, dass es in Hollywood echte ‚Profi-Seeker’ gibt, die mit dem Aufspüren der Stars richtig viel verdienen und dass die Agentur „nicht Jeden“ nimmt. Aha, und was qualifizierte MICH für diesen ‚Traum-Job’?

„Du arbeitest doch bereits im journalistischen Bereich. Und du erkennst die ganzen europäischen Künstler, wie diesen Robbie Williams zum Beispiel. Also, was sagst du dazu?"

WAS ICH DAZU SAGE? Wie wär’s mit: WO genau hat sich der INTERESSANTE Job versteckt? WAS hat das mit der ENTERTAINMENT Branche ODER mit JOURNALISMUS zu tun? Und VOR ALLEM, Fräulein: Wenn ich „diesen“ Robbie Williams mal irgendwo sehe, dann rufe ich bestimmt keine Paparazzi-Agentur an, sondern sage höflich „hello“ und „I love you“. Okay, okay, ganz so habe ich das natürlich nicht gesagt. Ich weiß schließlich, wie man sich in so einer Situation verhält:

Ich habe „ich denk drüber nach“ gemurmelt, bin nach Hause gefahren und habe die Telefonnummer der Frau aus meinem Handy gelöscht! STAR-SEEKER...also bitte!

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

 

Traumjob Star-Seeker
© Bild: Jessica Mazur