Tragischer Reitunfall: Athina Onassis vom Pferd gestürzt

Tragischer Reitunfall: Athina Onassis vom Pferd gestürzt
Tragischer Reitunfall: Milliarden-Erbin Athina Onassis vom Pferd gestürzt © picture alliance / dpa, Antonio Lacerda

Griechische Millarden-Erbin schwer verletzt

Schwerer Reitunfall: Springreiterin Athina Onassis de Miranda, die Enkelin des verstorbenen, griechischen Tankerkönigs Aristoteles Onassis, ist bei einem Sprung über ein Hindernis im niederländischen Valkenswaard vom Pferd gestürzt. Dabei hat sie sich eine Verletzung des Rückenwirbels zugezogen, berichtet die Zeitung ‚Bild‘. Notärzte sollen die Milliarden-Erbin sofort in ein Krankenhaus gebracht haben. Die spanischen Medien berichten sogar von einem Bruch des Halswirbels.

- Anzeige -

Athinas Ehemann Alvaro Affonso de Miranda Neto, genannt Doda, gibt sich allerdings zuversichtlich: „Es ist eine schwere Verletzung, aber wir sind dennoch froh. Es hätte viel schlimmer sein können.“ Laut seiner Aussage sei der untere Rücken betroffen.

Die 27-Jährige und ihr zwölf Jahre älterer Ehemann, der ebenfalls Springreiter ist, wollten am 17. und 18. November in Stuttgart beim ‚German Masters‘-Turnier antreten. Doda, der seiner Frau derzeit jedoch nicht von der Seite weicht, hat seine Teilnahme abgesagt.

Die reiche Griechin und der Brasilianer hatten sich am 03. Dezember 2005 in Sao Paulo das Ja-Wort gegeben. Böse Zungen behaupteten damals, Alvaro habe Athina nur des Geldes wegen geheiratet. Kennengelernt hatten sich die beiden zwei Jahre zuvor in einem Reitsportzentrum in Belgien. Als die beiden sich begegneten, war Doda noch mit der brasilianischen Schauspielerin Cibele Dorsa verheiratet, mit der er eine Tochter namens Viviane hat.

Dodas Ex-Frau nahm sich im April 2011 das Leben. Viviane lebte zu diesem Zeitpunkt bereits bei Athina und Doda in Brasilien und Belgien, ebenso wie Cibeles Sohn Fernando, der einen anderen Vater hat.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —