Hollywood Blog by Jessica Mazur

Tracy Anderson sorgt für Wirbel

Tracy Anderson sorgt für Wirbel
Tracy Anderson sorgt für Wirbel © Matthew Peyton

von Jessica Mazur

Stellt euch vor, es gibt hier in Hollywood tatsächlich Frauen, die sechs Wochen nach der Geburt ihres Kindes noch immer nicht alle Schwangerschaftspfunde los sind. EKELHAFT! Oder...? So ähnlich lautet zumindest die Meinung von Tracy Anderson. Tracy Anderson, eine 1,52 Meter große Blondine mit gefühlten null Prozent Body-Fett, gehört seit Jahren zu DEN Privattrainern Hollywoods. Die Dame ist u.a. für Madonnas muskelbepackten Körper, so wie für Gwyneth Paltrows Sixpack verantwortlich. Vor kurzem ist Anderson nun zum zweiten Mal Mutter geworden. Und scheinbar ging es für sie aus dem Kreißsaal auf direktem Weg ins Fitness-Studio. Denn nur sechs Wochen nach der Geburt der kleinen Penelope posierte Anderson jetzt schlank, rank und durchtrainiert für das 'DuJour'-Magazin. Schön für sie, kann ja jeder machen, wie er will. Nur Tracy Anderson sieht das ein klein wenig anders. Ihre Devise lautet eher: Kann jeder so machen, wie ich will. Gegenüber dem 'DuJour'-Magazin gab die Trainerin nämlich ein paar Statements ab, die nicht nur in Hollywood für Wirbel sorgten.

- Anzeige -

Tracy Anderson sagt zum Beispiel, dass es nichts Schlimmeres gibt, als Frauen, die sich während ihrer Schwangerschaft gehen lassen. Außerdem sagt sie, dass sie es leid ist, wenn sie sich von Frauen, die völlig aus der Form geraten sind, die Ausrede anhören muss: "Ich habe drei Kinder zur Welt gebracht." Sie selber hat nämlich trotz Baby im Bauch streng auf ihre Kalorienzufuhr geachtet und hat fast täglich das Fitness-Studio aufgesucht. Nun, das ist ja auch ihr Job.

Die Gegenreaktion auf Tracys 'Sechs-Wochen-Theorie' folgte natürlich prompt. Im Internet meldeten sich unzählige Mütter zu Wort, um Dampf abzulassen. "Was für ein Schwachsinn!", heißt es zum Beispiel auf 'Radar Online'. "Sechs Wochen wird von keinem Arzt empfohlen. Dein Körper muss erst einmal heilen." An anderer Stelle heißt es: "Wegen solchen Aussagen entwickeln Frauen Essstörungen!" Und wieder andere empfinden Tracy Andersons Aussagen schlichtweg als "Verrat an Frauen".

Reaktionen, die Anderson offenbar nicht ganz kalt ließen. Heute erschien sie nämlich in der US-Show 'Good Morning America', um mächtig zurückzurudern. "Ich fühle mich schrecklich, so habe ich das ja alles gar nicht gemeint", so Tracy. Angeblich will sie einfach nur, dass Frauen sich wohl in ihrer Haut fühlen. Nee, ist klar. Und damit wir das alle können, bringt Tracy Anderson jetzt praktischerweise neun(!) Fitness-DVDs auf den Markt, speziell für Schwangere und frischgebackene Mütter. Also: Ab sofort gibt es keine Ausreden mehr. Für den Fall, dass ihr demnächst ein Kind bekommt, am besten gleich während der Presswehen die Hanteln stemmen! Ihr wollt euch doch nicht etwa gehen lassen, oder...?

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Tracy Anderson sorgt für Wirbel
© Bild: Jessica Mazur