Tracy Anderson: Darum empfiehlt die Trainerin von Gwyneth Paltrow, Madonna & Co. Gehen als Workout

Tracy Anderson: Gehen hält fit
Tracy Anderson © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Tipp von der Promi-Trainerin

Tracy Anderson (41) empfiehlt Gehen als Workout.

Die Trainerin von Stars wie Madonna, Jennifer Lopez und Gwyneth Paltrow weiß, dass nicht jeder gerne joggt. Diejenigen, die mit dem Rennen Probleme haben, können allerdings auch einfach gehen.

"Ich halte Gehen für ein wirklich tolles kardiovaskuläres Training", lächelte Tracy jetzt im Interview mit 'people.com'. "Viele denken ja, dass das nur für die Älteren oder nicht aggressiv genug ist. Dem widerspreche ich entschieden! Das ist eine wirklich verantwortungsvolle Form des Trainings."

Auch sie selbst würde immer wieder einfach langsam machen statt zu rennen. "Das Tolle am Gehen ist, dass fast jeder es tun kann. Es ist sehr gesund, weil es keinen großen Einfluss auf die Gelenke hat. Und obwohl man ständig die selben Bewegungen macht, kann man seine Geschwindigkeit anpassen, den Schritt ändern und alles mögliche ändern, um es für einen selbst angenehm zu machen."

Und Kalorien verbrennt man durch das Gehen auch. Laut Tracy verbrenne man mit einem "langen und kräftigen" Fußmarsch wesentlich mehr Kalorien als mit einer kurzen Joggingrunde. Genau wie beim schnellen Laufen empfiehlt sie auch beim Gehen, Musik zu hören.

Tracy Anderson wurde durch ihre Tracy-Anderson-Methode berühmt, die nach ihrer eigenen Aussage jede Problemzone und jeden Körpertyp umformen kann. Das Besondere dabei ist die Arbeit mit den sogenannten Hilfsmuskeln. Der Trainingsfokus liegt also nicht auf den großen Muskelgruppen, die beim gewöhnlichen Krafttraining im Vordergrund stehen, sondern auf den passiven Muskeln, die bei fließenden Tanzbewegungen genutzt werden.

Cover Media

— ANZEIGE —