Toyota aus "Fast & Furious" wird versteigert

Toyota aus "Fast & Furious" wird versteigert
Kann ersteigert werden: Mit diesem Toyota Supra fuhr Paul Walker im ersten Teil von "Fast & Furious" © mecum.com

Einmaliges Angebot für echte Fans der "Fast & Furious"-Reihe: Das Auto-Auktionshaus Mecum aus den USA hat eine Rarität für alle Anhänger der PS-geschwängerten Marke im Angebot - Paul Walkers orangen Toyota. Mit dem Stuntcar bestritt der 2013 verstorbene Hollywood-Star im ersten Teil des Action-Spektakels (2001) sein finales Rennen gegen Vin Diesel alias Dominic Toretto. Günstig dürfte die Anschaffung des Filmautos allerdings nicht gerade werden.

- Anzeige -

Echte Rarität

Laut der Ausschreibung soll der Sportwagen mit 3,0 Liter Hubraum und 220 Pferdestärken unter der Motorhaube zwischen umgerechnet 140.000 und 186.000 Euro einbringen. Der Toyota lief übrigens im Jahr 1993 vom Band und wurde eigens für den Asphalt-Action-Streifen mit vielen optischen Details sowie technischen Extras versehen. Die Auktion findet vom 12. bis 17. Mai in Indianapolis statt.

Paul Walker, der während den Dreharbeiten zum siebten Teil von "Fast & Furious" bei einem tragischen Autounfall ums Leben kam, ist aktuell noch in eben diesem Streifen im Kino zu sehen. Der Film spielte bereits 17 Tage nach Start an den Kinokassen weltweit über eine Milliarde US-Dollar ein und hat damit einen neuen Rekord aufgestellt. Walkers Filmpartner und Freund Vin Diesel plädiert nun sogar für einen achten Teil der Erfolgsreihe. Schließlich sei dies angeblich ein großer Wunsch von Walker gewesen.

— ANZEIGE —