"Toy Story 4": Das erwartet die Fans

"Toy Story 4": Das erwartet die Fans
Buzz Lightyear aus "Toy Story" wird wieder zum Leben erweckt © Disney Pixar

Seit vergangenem November ist bekannt, dass Disney einen vierten "Toy Story"-Film produzieren wird. Der neue Streifen soll aber keine Fortsetzung der Trilogie werden. Pixar-Präsident Jim Morris erklärte gegenüber "Disney Latino", dass es sich um eine Liebesgeschichte handeln soll. Die Beziehung zwischen Kindern und Spielzeug stehe dabei nicht im Mittelpunkt.

- Anzeige -

Romantische Komödie

Eine "romantische Komödie" nannte Morris "Toy Story 4". Der dritte Teil hätte ein wunderbares Ende gehabt und die Trilogie abgeschlossen. Der neue Film werde kein Teil davon sein. Es handle sich um eine eigene Geschichte, ob diese auch fortgesetzt werden wird, wisse er aber noch nicht. Der Streifen soll im Juni 2017 in die Kinos kommen.

"Toy Story 3" aus dem Jahr 2010 spielte als erster Animationsfilm über eine Milliarde Dollar ein. Damit landete er auf Platz 13 der kommerziell erfolgreichsten Filme und löste damals "Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück" als erfolgreichster Animations-Streifen ab.

— ANZEIGE —