Tori Spelling soll eine Therapie machen

Tori Spelling
Tori Spelling © Cover Media

Tori Spelling (40) macht ihrem Mann Dean McDermott (47) ernsthafte Sorgen.

- Anzeige -

... sagt ihr Mann

Der Schauspieler ('Ein Mountie in Chicago') hat sich vergangenen Monat selbst in eine Klinik eingecheckt, um sich wegen "gesundheitlicher und persönlicher Probleme" behandeln zu lassen. Davor soll er seine Liebste ('Beverly Hills, 90210') betrogen haben.

Nun allerdings möchte der Star, dass auch seine Frau sich helfen lässt: Sie sei kaufsüchtig. Ein Freund der Familie erklärte 'Radar Online' dazu: "Dean hat Tori gesagt, dass sie ihr Geldausgeben behandeln lassen muss. Das setzt die Familie unter Druck." Laut des Insiders liegt McDermott mit seiner Vermutung nicht falsch: Spelling kaufe häufig wie im Rausch "Sachen, die die Familie nicht braucht". Und obwohl das Paar schätzungsweise zwischen einer und zwei Millionen Dollar Vermögen besitzt, raubt der finanzielle Druck McDermott den Schlaf. "Es gibt Nächte, in denen Dean überhaupt nicht schlafen kann, weil er nicht weiß, wie sie die Rechnungen bezahlen sollen", erklärte der Familienfreund.

Einfach scheint es nicht zu sein, Spelling von ihrem Fehlverhalten zu überzeugen. Die Blondine sucht nach Ausreden, um nicht zur Therapie zu müssen: "Tori sagt, sie sei bereit sich helfen zu lassen, beklagt aber, sie finde dafür keine Zeit wegen der vier Kinder!"

Dean McDermott ist derweil immer noch in Reha. Am Dienstag durfte er erstmals seine Kinder besuchen und genoss diesen Ausflug sehr. Doch seine Behandlung ist noch nicht abgeschlossen.

Tori Spelling und ihr Liebster haben 2006 geheiratet, sie erziehen vier Kinder: den sechsjährigen Liam, Stella, fünf, die zweijährige Hattie und Finn, der vor 17 Monaten zur Welt kam.

© Cover Media

— ANZEIGE —