Hollywood Blog by Jessica Mazur

Tori Spelling in der Klinik: Sind ihre vielen Kaiserschnitte schuld?

Tori Spelling in der Klinik: Sind ihre vielen Kaiserschnitte schuld?
Tori Spelling in der Klinik: Sind ihre vielen Kaiserschnitte schuld? © (Foto: Splash)

von Jessica Mazur

Wie schlimm steht es wirklich um den Gesundheitszustand von Tori Spelling? Mit dieser Frage beschäftigt sich Hollywood im Moment. Wir erinnern uns: Spelling brachte am 30. August ihr viertes Kind zur Welt. Drei Wochen später musste sie notoperiert werden. Seitdem sind mittlerweile 10 Tage vergangen, und wie die US-Medien berichten, befindet sich Tori noch immer im Krankenhaus. Obwohl der Reality Star für gewöhnlich die meisten Details ihres Privatlebens mit der Öffentlichkeit teilt, schweigen sowohl sie als auch Ehemann Dean McDermott beharrlich.

- Anzeige -

Dafür werden die Spekulationen in Hollywood immer wilder. Das jüngste Gerücht: Tori Spelling musste notoperiert werden und ist noch immer im Krankenhaus, weil die Ärzte bei der Kaiserschnittgeburt ihres Sohnes Instrumente in ihrem Unterleib vergessen haben. Diese Behauptung stellte jetzt Dr. Manny Alvarez auf, seines Zeichens Gesundheitsexperte der 'Fox News'. Laut Alvarez ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Ärzte Tori mit einem Tupfer o.ä. im Bauch nach Hause geschickt haben, zwar "sehr gering", aber möglich.

Doch der Mann hat noch weitere Erklärungen für Toris langen Klinikaufenthalt. Wenn es nicht die vergessenen Instrumente sind, dann litt Tori dem Experten zufolge entweder an anhaltenden Blutungen, einer Entzündung der Narbe, einem Darmverschluss oder einer Beschädigung der Blase. Eins ist klar: gut klingt das alles nicht.

Trotzdem hält sich in Hollywood das Mitleid für Tori Spelling nach wie vor in Grenzen. Die Tatsache, dass Spelling ihre vier Kinder alle per Kaiserschnitt zur Welt brachte, die letzten beiden sogar binnen eines Jahres, führt bei vielen zu der Meinung: 'Selbst Schuld'. "Warum bringt sie ihre Kinder auch nicht auf natürlichem Wege zur Welt?" kommentiert zum Beispiel ein User auf 'People.com'. Andere prangern an, dass Tori und Dean - kaum war Baby Nummer 3 auf der Welt - gleich wieder ungeschützt in die Kiste gesprungen sind. "Wie die Kanickel",  heißt es da.

Fest steht: Tori Spelling steht mit ihren Kaiserschnitt-Geburten nicht alleine da. Hier in den Staaten kommt jedes dritte Kind auf diese Weise zur Welt. Besonders unter Celebrities ist die Nachfrage nach einem Kaiserschnitt, selbst wenn einer natürlichen Geburt nichts im Wege steht, groß. Angeblich weil auf diesem Wege das Becken nicht so auseinander gedrückt wird und die Damen schneller wieder in ihre Size Zero Jeans passen.

Für die Ärzte im Cedars-Sinai, wo Tori Spelling und die meisten Hollywood-Stars entbinden, also eine alltägliche OP. Deshalb bleibt nach wie vor die Frage offen, was genau bei Spelling schief gelaufen ist. Nun, vermutlich werden wir die Wahrheit bald erfahren, denn ich gehe davon aus, dass Tori und Dean 'ihre Story' bereits an irgendein Magazin verkauft haben :-). Doch bis es soweit ist, wird in Hollywood erst einmal weiter spekuliert...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Tori Spelling in der Klinik: Sind ihre vielen Kaiserschnitte schuld?
© Bild: Jessica Mazur