Tori Spelling: Das Vertrauen ist zerstört

Tori Spelling
Tori Spelling © coverme.com

Tori Spelling (40) fürchtete angeblich schon immer, dass ihr Ehemann eine Affäre haben könnte.

- Anzeige -

Verheerender Treuebruch

Kurz vor Weihnachten kamen erste Gerüchte auf, dass der Ehemann der Schauspielerin ('Beverly Hills, 90210') sie während eines Aufenthaltes in Kanada betrogen haben soll. Am 23. Januar begab sich Dean McDermott (47, 'Mind over Muder') auf Grund von "persönlichen und gesundheitlichen Problemen" in eine Rehabilitationsklinik. Unlängst berichteten die Medien, dass Spelling niemals ihre Familie auseinanderreißen würde. Ein Vertrauter verriet jetzt jedoch, dass die vierfache Mutter ihre Meinung ändern könnte. "Sie weiß einfach nicht, was sie tun wird. Sie könnte bei ihm anfangen; sie könnte es langsam angehen - ihre größte Angst war, dass er sie betrügen würde. Sie wird ihm nie wieder vertrauen", schrieb 'Radar Online'.

Ein Freund erklärte weiterhin, dass Probleme im Schlafzimmer die Ursache ihrer Krise seien. Zu Beginn lief alles großartig, doch vier gemeinsame Kinder in sechs Jahren scheinen jetzt ihren Tribut einzufordern. "Dean wünschte sich immer ein sehr aktives und fantasievolles Sexleben. Es war ihr immer wichtig, ihren Ehemann glücklich zu machen, auch wenn es ihr schwer fiel, weil sie krank oder schwanger war. Die Tatsache, dass er sie jetzt nach allem so öffentlich betrogen hat, ist vernichtend für sie", steckte ein Insider dem Magazin 'People'.

Ihr Ehemann begab sich in die Klinik, "um der Ehemann und Vater zu werden, den die Familie verdient." Doch laut des Insiders könnte die Behandlung nur ein Pflaster auf einer offenen Wunde sein: "Es wird die Blutung für den Moment stoppen, aber es wird eine lange Zeit dauern, bis es heilt und es hinterlässt Narben, die nie verschwinden werden. Aber es ist wahrscheinlich das einzige, was ihnen als Paar helfen kann", berichtete er über die Ehekrise zwischen Tori Spelling und Dean McDermott.

© Cover Media

— ANZEIGE —