Tori Spelling: Auszeiten müssen sein

Tori Spelling
Tori Spelling © Cover Media

Tori Spelling (41) gönnt sich jetzt Zeit für sich selbst.

- Anzeige -

Sonst kipp' ich wieder um

Seit 2013 musste die Fernseh-Lady ('True Tori') mehrfach ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zuletzt kam die Vierfach-Mutter im Oktober für eine Woche in die Klinik, nachdem sie eine Lungenentzündung verschleppt hatte.

Aufgrund all ihrer gesundheitlichen Probleme kümmert sich die Amerikanerin heute inzwischen mehr um sich selbst. "Mit vier kleinen Kindern ist jeder immer krank. Und da ich Mutter bin, nehme ich mir nie Zeit für mich selbst, bis ich so krank werde, dass ich im Krankenhaus ende", erklärte sie gegenüber 'Us Weekly'. "Das war jetzt ein Weckruf, dass wenn Mama krank ist, das Schiff untergeht. Also muss ich im Grunde sicherstellen, dass ich mich ab und zu um mich kümmere, damit ich gesund bin, sodass ich für die anderen da sein kann."

Tori wurde mit ihrem jüngsten Sohn Finn (2) schwanger, nachdem sie erst ein paar Monate zuvor ihr drittes Kind Hattie (3) auf die Welt gebracht hatte. Danach litt sie an Placenta praevia, einer Fehllage der Plazenta - was sie bei der Geburt von Finn fast umgebracht hätte.

Mit vier kleinen Kindern ist immer etwas zu tun, trotzdem ist die TV-Grazie davon überzeugt, dass das kommende Jahr 2015 die perfekte Zeit sein wird, um sich selbst wieder besser kennenzulernen. "Ich bin nie allein. Ich glaube nicht mal, dass ich die letzten acht Jahre alleine gepinkelt habe. Ich mache keine Scherze. Ich versuche, es zu lernen. Das ist etwas, woran ich arbeite. Das wird mein Neujahrs-Vorsatz. Es war schwer, aber je älter sie werden, umso wohler fühle ich mich damit, es zu tun. Es ist einfach etwas, das ich zur Priorität für unser aller Glück machen muss. Ich möchte mir etwas Zeit nehmen, um Sachen mit meinen Freunden zu unternehmen", so die dauerbeschäftigte Tori Spelling.

Cover Media

— ANZEIGE —