Tori Spelling: Angst vor der Pleite

Tori Spelling
Tori Spelling © coverme.com

Tori Spelling (40) soll Angst davor haben, pleite zu gehen, sollte sie sich von Dean McDermott (47) scheiden lassen.

- Anzeige -

Kostspielige Scheidung

Die Schauspielerin ('Beverly Hills, 90210') und ihr Gatte ('Die Promoterin') stehen momentan vor dem Ehe-Aus - der Kanadier befindet sich in einer Klinik und soll sich dort Berichten zufolge gegen Sexsucht behandeln lassen. Es heißt, er habe seine Frau betrogen. Das Paar hat vier kleine Kinder im Alter von sieben Jahren bis 17 Monaten und Spelling würde sich gerne scheiden lassen, aber sie glaubt, dass sie es sich nicht leisten kann: "Tori gab zu, dass sie sich von Dean scheiden lassen würde, aber sie hat Angst, dass sie dann pleite wäre", enthüllte ein Insider gegenüber 'Radar Online'. "Das Paar hat keinen Ehevertrag und Tori verdient das Geld. Dean will mit Sicherheit das gemeinsame Sorgerecht und Tori müsste ihm Unterhalt zahlen. Es ist eine traurige Situation für Tori und die Kinder."

Es gibt einige Spekulationen über Spellings Vermögen - einige sprechen von einer knappen Million Euro, andere dagegen von über 200 Millionen Euro - ihre Mutter Candy Spelling soll über ein Vermögen von 420 Millionen Euro verfügen.

Die vierfache Mutter war vorher schon mit Charlie Shanian verheiratet, aber damals hatte sie einen Ehevertrag - die Blondine bedauert nun, dass sie jetzt nicht auf so etwas zurückgreifen kann. "Bevor sie Charlie heiratete, haben Toris Eltern sie gezwungen, einen Ehevertrag zu unterschreiben und sie war dafür sehr dankbar, als die Ehe in die Brüche ging."

Diesen Luxus hat Tori Spelling nun nicht.

© Cover Media

— ANZEIGE —