Tony Burton ist gestorben: Der 'Rocky'-Star wurde 78 Jahre alt

'Rocky'-Star Tony Burton ist tot
Tony Burton © Cover Media

Tony Burton (†78) ist am 25. Februar gestorben.

- Anzeige -

Gesundheitliche Probleme

Der Schauspieler stand jahrelang für die beliebte Film-Reihe 'Rocky' vor der Kamera. Darin spielte er Duke, den Trainer von Apollo Creed (gespielt von Carl Weathers, 68). Er war einer der wenigen Darsteller der Reihe, der in allen sechs Filmen zu sehen war. Im vergangenen Jahr erkrankte er laut seiner Schwester Loretta Kelley schwer und musste sich immer wieder im Krankenhaus behandeln lassen. Eine offizielle Diagnose machte er allerdings nie bekannt.

Seine Schwester war es auch, die den Tod der Webseite 'MLive.com' mitteilte.

Tony hinterlässt seine Frau Rae, mit der er einen gemeinsamen Sohn namens Martin hatte. Dieser verstarb tragischerweise im Mai 2014 nach einem Herzinfarkt. Er wurde nur 43.

Carl Weathers äußerte sich auf Twitter zum Tod seines Kollegen: "Seine Intensität und sein Talent verhalfen 'Rocky' zu seinem Erfolg."

Sylvester Stallone (69), der Hauptdarsteller der 'Rocky'-Filme, hat den Tod von Tony Burton bislang nicht kommentiert.

Cover Media

— ANZEIGE —