Tommy Ramone: Das letzte Gründungsmitglied der Ramones ist tot

Tommy Ramone ist tot.
Ramones-Schlagzeuger Tommy Ramone erlag einem Krebsleiden.

Ramones-Drummer Tommy Ramone verliert den Kampf gegen den Krebs

Tommy Ramone - das bisher letzte noch lebende Gründungsmitglied der Ramones ('Baby, I Love You') - ist tot.

- Anzeige -

Der Musiker, der eigentlich Tommy Erdélyi hieß, starb am 11. Juli im Alter von 62 Jahren. Das bestätigte Dave Frey von der Produktionsfirma Ramones Productions der Nachrichtenagentur 'Associated Press'. Auf dem offiziellen Twitter-Account der Punk-Rock-Band heißt es: "Wir sind betrübt, den Tod des Ramones-Gründungsmitglieds und Schlagzeugers Tommy (Erdélyi) Ramone zu verkünden."

'Variety' berichtet, dass Tommy vor seinem Tod an einem bösartigen Tumor der Gallenwege litt. Zwar wurde er in einem Hospiz behandelt, doch anscheinend befand er sich zum Zeitpunkt seines Todes in seinem Haus in New York.

Tommy Ramone wirkte sowohl als Produzent als auch als Drummer an den drei ersten Alben der berühmten Gruppe - 'Ramones', 'Leave Home' und Rocket to Russia' - mit, bevor er 1978 seinen Hut nahm. 1984 kehrte er allerdings zu den Ramones zurück, um bei der Zusammenstellung der Platte 'Too Tough to Die' zu helfen.

Ihr letztes Konzert gaben die Mitglieder 1996. Innerhalb der darauffolgenden Jahre verstarben drei der Rocker: Sänger Joey Ramone (†49) erlag 2001 seinem Lymphdrüsenkrebs, Bassist Dee Dee Ramone (†50) kam 2002 aufgrund einer Drogenüberdosis um und Gitarrist Johnny Ramone (†55) starb 2004 an Prostatakrebs.

Bildquelle: Twitter

— ANZEIGE —