Tommy Lee – exzentrisch und temperamentvoll

Tommy Lee Jones
Der Rockmusiker Tommy Lee © picture alliance / Photoshot

Tommy Lee: Rockidol und Frauenschwarm

Der Musiker Tommy Lee ist gebürtiger Grieche. Er kam am 3. Oktober 1962 unter dem Namen Thomas Lee Bass als Sohn eines amerikanischen Soldaten und einer Griechin in Athen zur Welt. Als er ein Jahr alt war, siedelte die Familie nach Kalifornien über.

- Anzeige -

Bereits als Kind begeisterte sich Tommy Lee für Schlagzeuge. Er eiferte seinen Vorbildern ‚Led Zeppelin‘, ‚Deep Purple‘ und ‚KISS‘ nach. Mit Leidenschaft spielte er in der Schulband ‚Royal Oak High School‘. Die Schule brach er allerdings kurz vor dem Ende ab, um sich fortan voll und ganz der Musik zu widmen.

Im Blick auf sein Privatleben hatte Tommy Lee bereits mehrere Partnerinnen. Bislang war der Musiker fünfmal verlobt und dreimal verheiratet. Im Jahr 1984 heiratete er zum ersten Mal. Damals führte er die Stripperin Elaine Starchuk zum Traualtar. Nach dem Aus folgte im Jahr 1986 die Ehe mit der Denver-Clan-Darstellerin Heather Locklear. Weil Lee fremdging, ließ sich seine Frau 1993 jedoch von ihm scheiden.

Im Februar 1995 ehelichte der Musiker die Schauspielerin Pamela Anderson nach nur vier Treffen. Mit ihr hat er zwei Söhne: Brandon und Dylan. Auf die Scheidung im Jahr 1998 folgten drei Jahre später die Versöhnung und die abermalige Trennung. Nach einer wiederholten Aussöhnung 2008 kam 2009 das endgültige Aus. Mit dem Model Bobbie Brown war Tommy Lee anschließend verlobt. Mit ihr verband ihn eine rund zweijährige Freundschaft. Zu seinen weiteren Verlobten zählte unter anderem Mayte Garcia, die Ex-Gattin von Popsänger Prince. Im Februar 2014 gab Lee schließlich seine Verlobung mit Sofia Toufa bekannt.

Der exzentrische Musiker kam schon mehrmals mit dem Gesetz in Konflikt, so verbrachte er beispielsweise bereits drei Monate hinter Gittern.

— ANZEIGE —