Tom Schilling: Exzess? Kann auch mal sein

Tom Schilling
Tom Schilling © Cover Media

Zu einem gelungenen Abend kann laut Tom Schilling (33) schon mal ein Exzess beitragen.

- Anzeige -

Ein richtig guter Abend …

Seit seinem Auftritt in 'Oh Boy' ist der Schauspieler das Gesicht des Berliner Lifestyles. Auch sein neuer Film

'Tod den Hippies - Es lebe der Punk!' spielt wieder in der deutschen Hauptstadt. Hier verkörpert Schilling einen jungen Mann auf Sinnsuche, der nach seiner Flucht aus dem Osten in das schrille Westberliner Nachtleben einsteigt. In langen Club-Nächten hört er dröhnend laute Musik und trinkt viel, viel Bier. Tom Schilling ist zwar 19 Jahre älter als seine Filmfigur, dennoch gibt es einige Parallelen zwischen ihm und dem jungen Robert: Beide leben in Berlin und auch der Filmstar weiß, was zu einem gelungenen Abend dazugehört:

"Ich finde es super, wenn alle um mich herum durchdrehen. Zu einem guten Abend kann auch schon mal der Exzess beitragen", berichtete er im Interview mit 'Maxi'.

Schilling lebt mit seiner Familie im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg. Obwohl sein Bekanntheitsgrad durch erfolgreiche Produktionen wie 'Oh Boy' oder 'Unsere Mütter, unsere Väter' stetig zunimmt, kann der Schauspieler noch relativ entspannt seinem Alltag in Berlin nachgehen - und das ist auch gut so: "Immer wenn ein neuer Film herauskommt und mein Bild in der einen oder anderen Zeitung zu sehen ist, merke ich auch, dass ich häufiger erkannt und auch mal angesprochen werde. Aber das nimmt dann zum Glück auch immer schnell wieder ab. Denn mir ist es wirklich wichtig, dass ich weiter in Ruhe einkaufen und mit der U-Bahn fahren kann", berichtete er in einem früheren Gespräch auf 'freundin.de'.

Ab dem 26. März macht Tom Schilling das Berliner Nachtleben in seinem Film 'Tod den Hippies - Es lebe der Punk!' unsicher.

Cover Media

— ANZEIGE —