Tom Jones: "Es ging schnell"

Tom Jones: "Es ging schnell"
Tom Jones © Cover Media

Tom Jones (76) stoppte das Herz, als er von der Krebsdiagnose seiner Frau erfuhr.

- Anzeige -

Nach der Diagnose von Linda

Der Sänger ('She's a Lady') verlor erst im April seine Ehefrau Lady Melinda Rose Woodward nach einem erfolglosen Kampf gegen den Krebs. Er findet aber vor allem durch die Musik wieder zurück ins Leben. Über die Zeit nach der Diagnose hat er jetzt gesprochen. "Es ging schnell, sie hatte Krebs", begann er im Interview mit 'Daily Mail'. "Ich erhielt den Anruf, dass sie sich im Endstadium befand. Mein Herz hörte auf zu schlagen. Ich flog nach Los Angeles und sie hatte noch eine Woche zu leben."

So stark wie sie war, muss jetzt auch er sein. Glücklicherweise schafft Tom Jones das durch seine Musik, geht sogar in diesem Sommer auf eine große Tour. Manche kritisieren ihn vielleicht dafür, aber es ist genau das, was Linda von ihm wollte. "Ich muss stark sein", sagte er. "Ich liebe das Singen. Ich meine, ich stehe aus dem Bett auf und singe. Ich kann nichts dagegen machen. Linda wollte nie, dass ich mit dem Singen aufhöre. Sie war eine starke Frau."

Schon kurz nach dem Tod seiner Frau, mit der er 59 Jahre verheiratet war, ging der Musiker mit seinen Gefühlen in die Öffentlichkeit und macht auch seitdem keinen Hehl daraus, wie es ihm geht. In der Radioshow von Moderator Michael Ball (53) gestand Tom, dass Linda nie aus seinem Leben verschwinden wird. "Sie ist jeden Tag bei mir, in meinem Kopf und in meinem Herzen. Sie wird immer dort sein. Wir haben unser gesamtes Leben miteinander verbracht", lächelte Tom Jones tapfer.

Cover Media

— ANZEIGE —