Tom Holland: Auf der Suche nach dem inneren Spider-Man

Tom Holland: Auf der Suche nach dem inneren Spider-Man
Tom Holland © Cover Media

Tom Holland (19) ist nach der vielen Kritik an seiner Rolle als Spider-Man nur noch motivierter, einen guten Job abzuliefern.

- Anzeige -

Allen Kritikern zum Trotz

Im Juni wurde bekannt, dass der Newcomer in das blau-rote Superheldenkostüm schlüpfen wird, und sofort ging ein Aufschrei durch die Comic-Fangemeinde: Tom sei zu jung, um Peter Parker überzeugend darzustellen, es brauche jemanden mit mehr Biss.

An all seine Kritiker hat der Star eine klare Botschaft: Ihr werdet schon sehen!

"Jeder darf seine eigene Meinung haben, aber mir verschafft das nur noch mehr Motivation, die anderen eines Besseren zu belehren - was mir hoffentlich auch gelingt", sagte er im Superhelden-Interview mit 'Variety'.

Tom Holland schaffte den Durchbruch in Hollywood 2012 in dem Drama 'The Impossible', für das er neben Naomi Watts (47) und Ewan McGregor (44) vor der Kamera stand. Seit dem 3. Dezember ist er in einer Nebenrolle im Abenteuerfilm 'Im Herzen der See' zu sehen.

Sich als Spider-Man durch die Lüfte schwingen zu dürfen, ist und bleibt allerdings ein Highlight für den jungen Briten. "Ich ging zum Vorsprechen und habe danach monatelang gewartet", erinnerte sich Tom Holland an den nervenaufreibenden Castingprozess. "Als ich den Anruf erhielt, dass ich den Part bekomme, wurde viel geschrien. Meine gesamte Familie und ich schrieen herum und freuten uns so sehr!"

Sein Spinnen-Debüt legt Tom Holland in 'Captain America: Civil War' hin, der Film kommt am 5. Mai 2016 in die deutschen Kinos. 2017 wird er dann in einem eigenen Superheldenfilm zu sehen sein.

Cover Media

— ANZEIGE —