Tom Hiddleston ist genervt

Tom Hiddleston ist genervt
Tom Hiddleston © Cover Media

Tom Hiddleston (35) kann mit den Gerüchten, dass er der nächste James Bond sein soll, nur schlecht umgehen.

- Anzeige -

Bond-Gerüchte

Seit einiger Zeit brodelt die Gerüchteküche: Der smarte Brite ('Crimson Peak') wird als heißer Nachfolger von James-Bond-Darsteller Daniel Craig (48, 'Skyfall') gehandelt. Eigentlich ja ziemlich schmeichelhaft, dass ihn so viele Menschen in der Rolle sehen. Wirklich damit umgehen kann Tom Hiddleston aber trotzdem nicht.

"Das wird alles ganz schön überwältigend ... Nicht die Sache an sich, aber die Anzahl der Leute, die das pro Tag erwähnen", gestand er gegenüber 'Reuters'. "Es wird tatsächlich zu einer komischen Sache, mit der ich umgehen muss. Ich will einfach, dass es aufhört. Weil ich keine Macht darüber habe. Na ja, das ist eben, was es heißt, berühmt zu sein - man hat keine Macht über die Meinung von anderen."

Nichtsdestotrotz: Die Rolle würde Tom natürlich liebend gern übernehmen. So wäre es eine "außergewöhnliche Chance" für ihn, wie er kürzlich gestand. Der Schauspieler stellte aber auch klar, dass ihn von offizieller Seite bisher niemand angesprochen hätte. Deshalb erscheint es ihm auch komisch, darüber überhaupt zu reden.

"Die Leute haben eine starke Meinung zu Bond und warum sollten sie das auch nicht?", erklärte er. "Aber es ist schwer, darüber zu reden, weil das auf gewisse Weise eine sehr unwirkliche Konversation ist. Ich habe mit niemandem gesprochen, der diese Filme macht, das ist einfach nur eine Idee in den Köpfen der Menschen. Deshalb ist es ziemlich schwierig, damit umzugehen, weil es nicht von mir ausgeht."

Einen berühmten Fan hat Tom aber auf jeden Fall schon mal: Filmlegende Judi Dench (81, 'Philomena'), die in den letzten James-Bond-Filmen als Spionin M brillierte, kann sich den smarten Darsteller gut in der Rolle vorstellen. "Ich denke doch", antwortete sie der 'BBC' auf die Frage, ob sich Tom als Nachfolger von Daniel eignen würde.

Obwohl die Spekulationen bereits auf Hochtouren laufen, ist eigentlich noch nicht einmal klar, wann Daniel Craig seinen Job als James Bond überhaupt an den Nagel hängen wird - bisher ist nicht bekannt, ob er nach seinem Auftritt in 'Spectre' erneut den wohl berühmtesten Spion der Welt verkörpern wird. Wenn nicht, steht Tom Hiddleston ja aber schon mal bereit.

Cover Media

— ANZEIGE —