Tom Hiddleston hatte eine magische Schulzeit

Tom Hiddleston hatte eine magische Schulzeit
Tom Hiddleston © Cover Media

Die Schulzeit von Tom Hiddleston (34) war fast so magisch wie die von Harry Potter.

- Anzeige -

Spaß im Internat

Der britische Schauspieler ('Thor') besuchte zusammen mit Prinz William (33) und Eddie Redmayne (33, 'Die Entdeckung der Unendlichkeit') das berühmte Eton-Internat in England.

Zwar musste er dort ohne seine Eltern klarkommen, trotzdem gefiel es Tom auf der Schule.

"Es war wie eine Kombination aus Sommer-Camp und Harry Potter - ohne Magie!" lachte er im Interview mit dem britischen 'Hello!'-Magazin.

"Ich fand es sehr interessant auf dem Internat, weil wir alle so jung waren und so weit weg von zu Hause. Man schließt sehr enge Freundschaften, wir sind uns immer noch sehr nah und wenn wir uns wiedersehen, ist es, als wären wir nie getrennt gewesen."

Das Eton-Internat ist eines der besten in England, kein Wunder also, dass Tom auch einen königlichen Klassenkamerad hatte. Leider sieht er heutzutage nicht mehr so viel von dem Prinzen.

"Na ja, ich glaube, Prinz William hat wichtigere Dinge zu tun, als sich mit mir zu beschäftigen!" lachte er. "Aber ich habe ihn vor ein paar Jahren bei der Premiere von 'War Horse' gesehen - das war schön! Eddie sehe ich dafür oft - wir sind schon seit 20 Jahren sehr gut befreundet."

Auch wenn er gern über seine Freundschaften redet: Beim Thema Liebe hält er sich etwas zurück. Es heißt, er wäre mit der Schauspielerin Elizabeth Olsen (26, 'Godzilla') zusammen, das bestreitet er aber. Trotzdem verriet er, was er an einer Frau toll findet.

"Ich finde starke Frauen interessant", gab Tom Hiddleston preis. "Meine Mutter und meine Schwestern sind sehr stark, sehr selbständig, das gefällt mir."

Cover Media

— ANZEIGE —