Tom Cruises Sohn: Twitter-Frust über Caitlyn Jenner

Tom Cruises Sohn: Twitter-Frust über Caitlyn Jenner
Preisverdächtig? Caitlyn Jenner zeigte sich mit ihrem neuen Ich der Öffentlichkeit © Vanity Fair/Cover/Annie Leibovitz

Sich als transsexuell zu outen erfordert Mut. Die Geschlechtsangleichung in aller Öffentlichkeit zu kommunizieren, erst recht. Kein Wunder also, dass Caitlyn Jenner und ihr "Vanity Fair"-Cover derzeit von Stars gefeiert wird. Doch nicht von allen Seiten gibt es Lob. Connor Cruise (20), Sohn von Hollywood-Superstar Tom (52, "Mission: Impossible - Rogue Nation"), zeigte sich auf Twitter wütend.

- Anzeige -

Connor Cruise teilt sich mit

Sein Ärger galt allerdings weniger Jenner selbst, sondern der Tatsache, dass sie für ihr Outing den Arthur Ashe Courage Award bei der Verleihung des US-Sportpreises ESPY Awards erhalten soll. "Wirklich?? Den AA Award für Mut??" twitterte Cruise laut "E! Online". "Versteht mich nicht falsch. Macht, was ihr wollt und lasst euch von niemandem aufhalten. Aber jeder nimmt diese Sache viel zu ernst... es gibt so viele wichtige Dinge, über die man sprechen sollte... und so viele um einiges wichtigere Menschen, die wirklich einen Preis verdienen."


Mittlerweile hat Cruise diese Tweets dem Portal zufolge wieder gelöscht. "Meine Worte werden total verdreht", schrieb er stattdessen. "Ich unterstütze Glücklichsein und bin froh, dass sie glücklich ist." Es sei ihm bei seinen Tweets mehr um die Probleme der Welt gegangen als um Jenner. Für die waren auf Cruises Twitter-Account, wo es primär um Football oder seinen Hund ging, bisher nicht viel Platz.



spot on news

— ANZEIGE —